Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama 13.000 Euro für Unterricht im Fliegen
Mehr Welt Panorama 13.000 Euro für Unterricht im Fliegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 23.10.2017
Startklar: Lehrer Boris Maretzke und eine Schülerin. Foto: Lindner
Hameln

Niklas findet es „unbeschreiblich“. Silke ist sowieso „begeistert“. Und alle anderen Schüler in der Aula der Hamelner Pestalozzischule offenbar auch: Sie klatschen und pfeifen und johlen, ohrenbetäubend. Der Applaus gilt den Mitschülern der Klassen 9 und 10. Und einem Lehrer. Und einer Firma.

Der Lehrer heißt Boris Maretzke und bringt seinen Schützlingen in der Hamelner Oberschule seit zwei Jahren das Fliegen bei. Sie lernen im Keller in einem selbst konstruierten Flugsimulator, mit einem Ultraleichtflugzeug umzugehen, und sie setzen das dann auch auf dem Flugplatz um. Der Unterricht geht nicht bis zum Pilotenschein, doch die jungen Leute können am Ende so einen Flieger - der wie ein Dreirad mit Heckpropeller und Fallschirm aussieht - starten, steuern und wieder landen. Einziges Problem: Für die Praxis musste sich die Schule ein Fluggerät beim Rintelner Flughafen leihen. Das muss sie jetzt nicht mehr.

Spende von Unternehmern

Denn: Der ungewöhnliche Unterricht erregte Aufsehen. Die Planerallianz, ein Zusammenschluss von diversen Ingenieurbüros mit Sitz in Hannover, las in der HAZ davon, zudem hatten das NDR-Fernsehen und die örtliche Zeitung „Dewezet“ berichtet. Die Chefetage der Planerallianz rund um Geschäftsführer Michael Engelmann entschied, den Schülern und ihrem Lehrer ein Geschenk zu machen: Sie haben der Schule 13 000 Euro für ein eigenes Ultraleichtflugzeug samt Tragschirm gespendet. Schließlich sei es ihnen eine Herzensangelegenheit, junge Menschen für Technik zu begeistern, sagt Prokuristin Katja Fischer bei der Feierstunde in der Aula.

Die Schule hat durch den HAZ-Bericht auch neue Kooperationspartner gewonnen. Sie schickt schon länger Praktikanten zur Triebwerksfirma MTU in Langenhagen. Neuerdings arbeitet sie auch mit dem Lufttransportgeschwader in Wunstorf zusammen.

Schwere Untreue zulasten des Landvolks in Diepholz und unberechtigte Zahlungen von mehr als einer Million Euro - seit Montag muss sich dafür der frühere Vorsitzende des Kreisbauernverbands vor dem Landgericht Verden verantworten.

23.10.2017

Eine „Riesenschweinerei“ ist das, findet Cem Özdemir: Jemand hat dem Grünen-Chef sein knallgrünes Elektrofahrrad geklaut. Das E-Bike sei für den Wahlkampf und bis zum Abschluss der Sondierungen geliehen gewesen.

23.10.2017
Panorama Mann nackt im Wald ausgesetzt - Ehefrau gesteht gemeinsame Racheaktion am Ex

„Er sollte mich doch einfach nur in Ruhe lassen“, sagt die Frau vor Gericht über ihren Ex. Sie soll gemeinsam mit einer anderen Verflossenen den Mann nackt in einem Wald bei Berlin ausgesetzt haben. Für die Racheaktion stehen die Frauen nun vor Gericht.

23.10.2017