Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Sauer auf Klatsch-Magazin: Jan Josef Liefers veröffentlicht Chatverlauf mit seiner Tochter (10)
Mehr Welt Panorama Sauer auf Klatsch-Magazin: Jan Josef Liefers veröffentlicht Chatverlauf mit seiner Tochter (10)
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 29.01.2019
Glücklich verheiratet: Jan Josef Liefers und seine Frau Anna Loos. Quelle: Tobias Hase/ dpa
Hannover

Schauspieler Jan Josef Liefers ist sauer über die Berichterstattung über seine Ehe. Seinem Ärger über ein Klatsch-Magazin macht er in einem außergewöhnlichen Post bei Facebook Luft.

Hintergrund: In ihrer aktuellen Ausgabe weckt eine Fernsehzeitschrift, die wöchentlich in den neuen Bundesländern erscheint, Zweifel an seinem glücklichen Eheleben. Auf dem Cover heißt es: „Jan Josef Liefers und Anna Loos: Steht er jetzt noch zu ihr?“ Offen wie nie spreche die Frau des Schauspielers über das Eheleben. Alles Quatsch, sagt Liefers und schlägt über die sozialen Medien zurück.

Jan Josef Liefers veröffentlicht Chatverlauf mit seiner Tochter Lola

Auf Facebook veröffentlicht er einen Chatverlauf mit seiner zehnjährigen Tochter Lola. Die hatte wohl ernsthafte Sorgen, dass die Familie auseinanderbricht. „Was passiert, Papa?“, fragt sie auf WhatsApp und schickt ein ihm Bild vom Cover der Fernsehzeitschrift.

Seiner Tochter erklärt Liefers die Sache im WhatsApp-Chat dann so: „Das ist nur eines von vielen dummen und charakterlosen Blättchen, die jede noch so billige Lügengeschichte verbreiten würden, Hauptsache sie machen damit Geld. Lass dich von sowas niemals beeinflussen! Die sollten sich schämen, tun sie aber nicht.“

Eines dieser unterirdischen Klopapiere hat es mal wieder geschafft. Seid ihr stolz auf Euch? 🤦🏻‍♂️ #pressefreiheit auch für Saftpressen

Gepostet von Jan Josef Liefers am Montag, 28. Januar 2019

Zu dem Foto des Chatverlaufs schreibt Liefers bei Facebook: „Eines dieser unterirdischen Klopapiere hat es mal wieder geschafft. Seid ihr stolz auf Euch?“, gefolgt von dem Hinweis „#pressefreiheit auch für Saftpressen“.

Bei Facebook bekommt Jan Josef Liefers viel Zuspruch, innerhalb weniger Stunden haben Hunderte Menschen den Chatverlauf kommentiert. „Arme Lola“, schreibt seine Userin. „Muss schlimm sein, so etwas über seine Eltern zu lesen und nicht zu wissen, ob da was Wahres dran ist.“ Ein anderer lobt: „Hast du Lola richtig erklärt.“ Und wieder eine andere hat gleich einen Vorschlag für das nächste Cover: „Kann die Saftpresse nicht einmal schöne Dinge schreibe wie ,Jan Josef Liefers und Anna Loos verliebt wie am ersten Tag’!?“

Von RND/ Saskia Bücker

Die Dimension dieser Missbrauchstaten machte das Gericht fassungslos: Der Kinderarzt hat 16 Jahre lang Buben missbraucht, 20 Opfer müssen mit den Folgen leben. Zum zweiten Mal gab es dafür ein Urteil. Wird es das letzte sein?

29.01.2019

Eine Playstation 4 für 9,29 Euro im Supermarkt kaufen? Klingt zu schön, um wahr zu sein, ist einem Jugendlichen in Frankreich aber gelungen. Allerdings war die Masche alles andere als legal.

29.01.2019

Zwei Obdachlose werden mit Benzin übergossen und angezündet – der Fall aus Berlin sorgte Bundesweit für Entsetzen. Jetzt steht der mutmaßlich Täter vor Gericht.

29.01.2019