Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Polanski in Deutschland nicht zur Fahndung ausgeschrieben
Mehr Welt Panorama Polanski in Deutschland nicht zur Fahndung ausgeschrieben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 18.07.2010
Regisseur Roland Polanski Quelle: dpa

Ein BfJ-Sprecher sagte dem Nachrichtenmagazin: „In Deutschland besteht kein Fahndungsaufruf gegen Herrn Polanski.“ Das habe die Bundesregierung „bereits vor längerer Zeit entschieden“. „Bei einer Einreise würde Herr Polanski somit nicht festgenommen“, sagte der Sprecher.

Das BfJ mit Sitz in Bonn ist dem Bundesjustizministerium unterstellt und zuständig für die Bearbeitung von Rechtshilfeverfahren in Strafsachen. Die US-Justiz verfolgt Polanski wegen Missbrauchs eines Mädchens im Jahr 1977. Am vergangenen Montag hatte die Schweiz den 76-Jährigen, der bei seiner Einreise 2009 verhaftet worden war, freigelassen. Die USA hätten die Schweizer Justiz mit ihrem Auslieferungsgesuch nicht überzeugen können, sagte Justizministerin Eveline Widmer-Schlumpf.

dpa

Im Kampf gegen die Ölpest im Golf von Mexiko hat der britische Energiekonzern BP die Tests an der neuen Abdichtkappe über dem defekten Bohrloch um weitere 24 Stunden verlängert. Nach dem Ende der Belastungstests solle das Bohrloch wieder geöffnet werden, teilte US-Krisenkoordinator Thad Allen am Sonnabend mit.

18.07.2010

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter und die Deutsche Kinderhilfe haben Kritik an dem ihrer Ansicht nach zu milden Urteil im Fall der verhungerten Lara-Mia aus Hamburg geäußert. „Welch fatale Signalwirkung geht von so einem furchtbaren Urteil aus. Hier zeigt sich, dass Kinder bei vielen Gerichten immer noch nur Opfer zweiter Klasse sind.

17.07.2010

Bei einem äußerst tragischen Unfall auf der B51 bei Diepholz sind am Sonnabend eine Frau und ein achtjähriges Kind in ihrem Auto ertrunken. Aus zunächst ungeklärter Ursache hatte die 54-jährige Fahrerin die Kontrolle über ihren Wagen verloren.

17.07.2010