Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Mann legt sich zwei Stunden auf Weltkriegsgranate
Mehr Welt Panorama Mann legt sich zwei Stunden auf Weltkriegsgranate
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:50 10.01.2019
Ungewöhnlicher Polizeieinsatz in den Niederlanden. Quelle: Michael Reynolds/dpa
Venlo

Der Mann hatte die Granate am Mittwochabend bei Gartenarbeiten im niederländischen Venlo entdeckt, wie die zuständigen Sicherheitsbehörden mitteilten. Er bedeckte die Granate mit Sand, hörte daraufhin ein Pfeifen und setzte sich auf die Stelle. Dann setzte er mit seinem Handy einen Notruf ab.

Die Polizei ließ das angrenzende Wohngebäude räumen, etwa 80 Personen mussten nach Medienberichten ihre Wohnungen verlassen. Gleichzeitig rückte der Kampfmittelbeseitigungsdienst an.

Niederländischen Medien zufolge stammte die Granate aus dem Zweiten Weltkrieg. Sprengstoff habe sie allerdings nicht enthalten, daher sei der Mann stets in Sicherheit gewesen.

Polizei warnt: Nicht auf Granaten legen

„Es wird entschieden davon abgeraten, sich auf eine Granate zu legen“, sah sich eine Behördensprecherin zu erklären gezwungen. „Das Beste, was man machen kann, wenn man auf einen Sprengsatz stößt, ist, sich zu entfernen und die Polizei zu rufen.“

Außer dem Schreck trug der Mann in Venlo eine Unterkühlung davon. Ihm gehe es inzwischen besser, er habe sich aber noch nicht vollständig von der Aufregung erholt.

Von RND

Lawinengefahr hoch, Straßen gesperrt, Unterricht abgesagt: Süddeutschland und Österreich versinken im Schnee. Auch am Donnerstag ist wenig Entspannung in Sicht. Der Tag im Überblick.

10.01.2019

Was Franck Ribéry kann, das können wir schon lange. Sagte sich jetzt eine Fleischerei in Berlin – und bietet ganz im Stil des Fußballers vergoldetes Tomahawk-Steak zum Kauf an. Was als Gag gedacht war, begeistert die Kunden.

10.01.2019

Auch über seinen Tod hinaus sorgt Michael Jackson für Schlagzeilen. Eine neue Dokumentation belebt die Vorwürfe wieder, der Popstar habe sich an Kindern vergangen. Die Familie des Sängers spricht von einer „reißerischen Produktion“.

10.01.2019