Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Kim Kardashian postet Foto von Sohn Saint
Mehr Welt Panorama Kim Kardashian postet Foto von Sohn Saint
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:13 22.02.2016
Kim Kardashian hat ein Foto ihres Sohnes Saint auf Instagram veröffentlicht. Quelle: dpa
New York

Auf dem Bild, das Kardashian am Montag auf ihre Webseite stellte, ist der kleine Junge schlafend, die Arme nach oben gestreckt in einem weißen Oberteil zu sehen. Schon 1,5 Millionen Nutzer markierten das Foto am Montag mit "gefällt mir". Kardashian widmete das Foto ihrem 2003 gestorbenen Vater Robert, der am Montag 72 Jahre alt geworden wäre. "Ich weiß, dass er nichts auf der Welt lieber gemacht hätte, als seine Enkelkinder kennenzulernen."

Kardashian, die durch zahlreiche Reality-Shows mit ihrer Familie weltbekannt worden ist, ist seit 2014 mit dem Rapper Kanye West verheiratet. Die beiden haben neben Saint auch noch die zwei Jahre alte Tochter North.

Nach der Bekanntgabe des Namens Saint, übersetzt "Der Heilige", ernteten die Eltern reichlich Spott im Netz.

dpa/so

Der Neubau der Autobahn 39 gehört zu den umstrittensten Verkehrsprojekten der Region. Jetzt haben die Befürworter eines neuen Abschnitts zwischen Wolfsburg und Lüneburg neuen Rückenwind bekommen. Ein Gutachten kommt zu dem Ergebnis, dass sich der Bau positiv auf Wirtschaft, Wohnsituation und Lebensqualität in der Region auswirken werde.

25.02.2016

Ein 24 Jahre alter Student aus Varel (Kreis Friesland) muss sich seit Montag wegen schwerer sexueller Nötigung und gefährlicher Körperverletzung vor dem Landgericht Göttingen verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, im September bei einer Party am Göttinger Klinikum eine Studentin überfallen zu haben.

25.02.2016

Die Landesjägerschaft in Niedersachsen hat eine Belohnung von 2000 Euro ausgesetzt, um den Täter zu finden, der vor einer Woche einen Seeadler nahe Balje (Kreis Stade) erschossen hat. Seeadler sind sehr selten und gelten als äußerst gefährdet. Naturschutzbund Nabu und Landkreis hatten sofort Anzeige erstattet.

22.02.2016