Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Hilferuf aus Palmwedeln rettet Schiffbrüchige
Mehr Welt Panorama Hilferuf aus Palmwedeln rettet Schiffbrüchige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 10.04.2016
Dieser Schriftzug aus Palmwedeln hat drei Schiffbrüchige auf einer Pazifikinsel gerettet. Quelle: dpa
Honolulu

Die Buchstaben hatten sie aus Palmblättern zusammengesetzt, wie die US-Küstenwache auf Hawaii berichtete.

Die Männer waren am 4. April mit einem kleinen Boot zur Insel Weno in Mikronesien unterwegs, als sie schiffbrüchig wurden und sich schwimmend auf das unbewohnte Eiland Fanadik, mehrere Hundert Kilometer nördlich von Papua Neuguinea retten konnten. Zuvor hatten sie noch einen Hilferuf absetzen können - die Rettungsmannschaften waren alarmiert.

Die US-Küstenwache - im US-Außengebiet Guam in der Region stationiert - und die US-Navy suchten mit mehreren Maschinen. Die Piloten fanden drei Tage später den Schriftzug "HELP" am Strand der Insel - und drei Männer, die mit ihren neonroten Schwimmwesten winkten. Die Küstenwache schickte ein Boot und brachte die Drei in die Stadt Pulap in Mikronesien zurück. Die Männer blieben unverletzt.

dpa

Eine als Flüchtlingsunterkunft genutzte ehemalige Turnhalle in Winsen an der Luhe (Kreis Harburg) ist am Sonntag abgebrannt. Ein 17 Jahre alter Bewohner habe vermutlich den Brand im Schlafraum des Gebäudes gelegt, teilte die Polizei mit. Der Hausmeister habe beobachtet, wie er seine Matratze anzündete.

10.04.2016

Die Haare fallen aus, die Haut entzündet sich und wird von Milben regelrecht aufgefressen. Der von Milben verursachten Fuchs-Räude fallen jetzt auch Luchse im Harz zum Opfer.

10.04.2016

Es sind Szenen wie aus einem Hitchcock-Thriller: Tote Kälbchen auf einer Weide im Norden Brandenburgs. Junge Kolkraben sollen für das Treiben verantwortlich sein. Ein Verhaltensbiologe sagt: Quatsch!

10.04.2016