Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Wacken: Großübung simuliert Tornado-Katastrophe
Mehr Welt Panorama Wacken: Großübung simuliert Tornado-Katastrophe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 10.09.2017
Das „Drehbuch“ der Katastrophe schrieb vor, dass ein Tornado während eines Rock-Festivals in Wacken für zahlreiche Verletzte sorgte.  Quelle: Symbolbild (Imago)
Itzehoe

Unter nahezu realen Bedingungen hat eine kreis- und länderübergreifende Katastrophenschutz-Großübung am Sonnabend im Kreis Steinburg Hilfs- und Rettungsdienste beschäftigt. An dem inszenierten Albtraum auf Regen durchweichtem Gelände nahmen den Angaben zufolge mehr als 1500 Menschen teil, darunter 242 real geschminkte „Schwerverletzte“. Sie kamen aus Schleswig-Holstein und Niedersachsen.

Das „Drehbuch“ der Katastrophe schrieb vor, dass ein Tornado während eines Rock-Festivals in Wacken für zahlreiche Verletzte sorgte. Da die Rettungskräfte vor Ort nicht ausreichten, um alle Verletzten zu versorgen, wurde der Katastrophenfall ausgelöst und Kräfte aus anderen Kreisen beziehungsweise anderen Ländern angefordert.

Die Helfer kamen den Angaben zufolge unter anderem aus den Städten Neumünster und Lübeck sowie aus den Kreisen Dithmarschen, Herzogtum-Lauenburg, Nordfriesland, Pinneberg, Plön, Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Flensburg, Stade, Stormarn und Uelzen.

dpa

Ein Erdstoß der Stärke 8,2 lässt halb Mexiko erzittern. Viele Gebäude stürzen ein, Dutzende Menschen kommen ums Leben. Angesichts der historischen Stärke ist das Land aber wohl noch mit einem blauen Auge davongekommen.

09.09.2017

Während der Hurrikan unaufhörlich herannaht und bereits über Kuba hinweggezogen ist, packen viele Menschen in Florida ihr Hab und Gut zusammen und ergreifen die Flucht. Die Behörden warnen mit drastischen Worten vor „Irma“.

09.09.2017

So richtig berühmt wurde Ken Follett als Verfasser von Historienromanen. Doch mit dem Fach Geschichte stand er immer auf Kriegsfuß. Das verriet Follett in einem Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

09.09.2017