Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Große Nachfrage nach Waffenschein
Mehr Welt Panorama Große Nachfrage nach Waffenschein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:58 07.02.2016
1100 neue Erlaubnisse für den kleinen Waffenschein gab es seit Dezember. Quelle: dpa
Hannover

Die Nachfrage nach dem kleinen Waffenschein für Schreckschuss- und Reizgaswaffen ist in Niedersachsen seit Silvester deutlich gestiegen. Ende Januar gab es nach Zahlen aus dem Innenministerium genau 27.525 Besitzer eines kleinen Waffenscheins in Niedersachsen. Damit kamen seit Ende Dezember in einem Monat fast 1100 Erlaubnisse neu dazu - so viele wie bisher im Schnitt in einem halben Jahr.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) sieht die Entwicklung kritisch. "Wir haben da ein Bauchgrummeln", sagte Vorsitzende der GdP in Niedersachsen, Dietmar Schilff. Für Polizisten im Einsatz, aber auch für andere Menschen sei oft schwer erkennbar, ob jemand eine scharfe Waffe oder nur eine Schreckschusspistole ziehe, um sich zu schützen. Allein in der Region Hannover gingen im ersten Monat des Jahres 2016 280 Anträge ein, das waren fast fünfmal so viel wie im ganzen Jahr 2015.

dpa

In Tirol begräbt eine Lawine 17 Tourengeher unter sich. Fünf Tschechen können nur noch tot geborgen werden. Dabei hatte ihr Hüttenwirt die Alpinisten gewarnt.

06.02.2016

Zum Auftakt des Straßenkarnevals sind in Nordrhein-Westfalen mehrere sexuelle Übergriffe angezeigt worden. Darunter sind zwei Vergewaltigungen in Köln und eine in Schloß Holte-Stukenbrock. In zwei Fällen wurden bereits Verdächtige festgenommen.

06.02.2016

Der gefährlichste Staudamm der Welt könnte zur gigantische Todesfalle werden: Wenn der Mosul-Damm im Irak berstet, könnte eine gewaltige Flutwelle 500.000 Menschen in den Tod reißen. Damit das nicht passiert, schickt nun auch die US-Armee Kräfte ins Krisengebiet.

06.02.2016