Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Fährunglück fordert Tote und Verletzte
Mehr Welt Panorama Fährunglück fordert Tote und Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 22.02.2015
Zahlreiche Menschen wurden bei dem Fährunglück in Bangladesch verletzt. Quelle: dpa
Dhaka

Bei dem Fährunglück in Bangladesch ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 37 gestiegen. Dutzende wurden noch vermisst, wie die Behörden am Sonntag mitteilten. An Bord sollen sich rund 150 Menschen befunden haben.

Etliche Passagiere wurden von Anwohnern gerettet. Taucher bargen 36 Leichen aus dem Inneren des gesunkenen Schiffs. Ein sechs Monate altes Baby starb laut Polizei nach seiner Rettung durch Dorfbewohner auf dem Weg ins Krankenhaus.

Die Fähre war nach offiziellen Angaben auf dem Fluss Padma mit einem Frachtschiff zusammengestoßen. Das Unglück ereignete sich rund 90 Kilometer westlich der Hauptstadt Dhaka.

dpa

Ein Wildschwein hat einen Mann in dessen Garten bei Göttingen erheblich verletzt. Offenbar war das Tier einem Weibchen gefolgt und hatte sich in einem Zaun verfangen. Der Mann fotografierte den Keiler, der sich offenbar vor dem Blitzlicht erschreckte und angriff. Dabei biss er den Mann und begrub ihn unter seinem massigen Körper.

22.02.2015

Eine Gruppe junger Leute feiert eine fröhliche Party, als plötzlich giftiges Gas in den Raum strömt. Für 14 von ihnen endet die Nacht im Krankenhaus.

22.02.2015

Am Montag heißt es Abschied nehmen vom Berliner Affenbaby Rieke: Der kleine Orang-Utan wird nach England gebracht. Auch die Chauffeurin ist schon aufgeregt.

22.02.2015