Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Eltern in Indien sollen Tochter getötet und zerstückelt haben
Mehr Welt Panorama Eltern in Indien sollen Tochter getötet und zerstückelt haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 11.01.2019
In Indien wurde am Sonntag die verstümmelte Leiche eines 16-jährigen Mädchens gefunden. Quelle: Alexandre Marchi/MAXPPP/dpa
Gaya

Eine Familie in Indien wird verdächtigt, ihre 16-jährige Tochter mit der Hilfe eines befreundeten Metzgers getötet und zerstückelt zu haben. Sie hätten dies vermutlich im Namen der Ehre getan, teilte die Polizei im nördlichen Bundesstaat Bihar am Freitag mit. Der Metzger habe die Tat gestanden.

Die Jugendliche war den Angaben zufolge mit einem Mann von zu Hause weggelaufen, der einer anderen Kaste angehörte als ihre Familie. Ihre verstümmelte Leiche war am Sonntag auf einem Bauernhof gefunden worden, ihr Kopf in einem nahe gelegenen Feld.

Eltern behaupteten, die Tochter sei entführt worden

Die Familie sagte der Polizei zunächst, das Mädchen sei entführt und vergewaltigt worden. Daraufhin gab es über mehrere Tage Demonstrationen gegen die Polizei in der Gegend um die Stadt Gaya. Die Beamten hätten aber Unstimmigkeiten in den Angaben der Familie bemerkt, hieß es. Der Vater, die Mutter und der Metzger wurden festgenommen.

Viele indische Familien lehnen Ehen und Beziehungen zwischen Angehörigen unterschiedlicher Religionen sowie verschiedener Stufen des hinduistischen Kastensystems streng ab. Widersetzen sich Kinder dem Willen ihrer Eltern, begeben sie sich damit nicht selten in ernste Gefahr.

Von dpa/RND

In ihrer Weihnachtsshow hat Helene Fischer erst über den Trennungsschmerz gesprochen – doch nun tritt sie gemeinsam mit ihrem Ex Florian Silbereisen in der ARD-Show „Schlagerchampions“ auf.

11.01.2019

Bei einem schrecklichen Crash eines Busses im Osten von Kuba sind mindestens sieben Fahrgäste ums Leben gekommen, fünf weitere wurden schwer verletzt. Unter den Todesopfern ist auch eine Deutsche.

11.01.2019

Ein 78-Jähriger ist in Brandenburg mit hohem Tempo durch eine Baustelle auf der A24 gerast – mit 70 km/h zu viel. Ihm droht nun ein Bußgeld von 1300 Euro.

11.01.2019