Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Der Karlspreis geht an Papst Franziskus
Mehr Welt Panorama Der Karlspreis geht an Papst Franziskus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:09 23.12.2015
Nach Papst Johannes Paul II. erhält auch Papst Franziskus den Karlspreis. Quelle: Claudio Peri/epa
Aachen

Der Karlspreis 2016 geht an Papst Franziskus. Das gaben das Karlspreisdirektorium und die Stadt Aachen am Mittwoch bekannt. Die Preisverleihung soll - anders als üblich - 2016 allerdings nicht in Aachen stattfinden, sondern in Rom. Ein genauer Termin steht noch nicht fest. Der Preis wird seit 1950 für besondere Verdienste um die europäische Einigung verliehen.

Die Europäische Union habe in den vergangenen Jahren Krisen und Rückschläge erlebt, stellte das Karlspreisdirektorium in der Begründung fest. "In dieser Zeit, in der viele Bürgerinnen und Bürger in Europa Orientierung suchen, sendet Seine Heiligkeit Papst Franziskus eine Botschaft der Hoffnung und der Ermutigung aus", hieß es wörtlich. Der Papst sei eine "Stimme des Gewissens", die mahne, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen. Und die daran erinnere, dass Europa verpflichtet sei, Frieden, Freiheit, Recht, Demokratie und Solidarität zu verwirklichen - aufbauend auf den Idealen seiner Gründungsväter.

2015 hatte EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz die Medaille erhalten. Auch ein Papst wurde schon mal ausgezeichnet - Johannes Paul II. erhielt 2004 in Rom allerdings einen "außerordentlichen" Karlspreis. Bei Franziskus handelt es sich hingegen um die traditionelle Auszeichnung. Er ist der 58. Träger des Preises, der nach Karl dem Großen (747/748-814) benannt ist.

dpa

Das Jobcenter und die Agentur für Arbeit in Hameln sind am Mittwochvormittag nach einer Bombendrohung geräumt worden. Offenbar hatte es am Morgen eine Drohung aus einer nahegelegenen Telefonzelle gegeben. Erst am Nachmittag gab es Entwarnung: Eine Bombe wurde nicht gefunden. 

23.12.2015
Panorama Toter im Ems-Vechte-Kanal - Schüler entdecken Wasserleiche

Grausiger Fund: Zwei Schüler haben in Nordhorn eine Wasserleiche entdeckt. Bei dem Toten handelt es sich um einen 27-Jährigen aus Nordhorn, der Anfang Dezember von seinen Eltern als vermisst gemeldet wurde. Derzeit geht die Polizei von einem Unglücksfall aus. 

23.12.2015
Panorama Tod nach jahrelanger Demenzerkrankung - Verona Pooth trauert um ihre "Mamita"

Nach Papa Ernst hat Werbestar Verona Pooth nun auch noch ihre geliebte "Mamita" verloren. Zehn Jahre lang hatte Luisa Feldbusch zuvor an Demenz gelitten.

23.12.2015