Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Bombenentschärfung in Osnabrück
Mehr Welt Panorama Bombenentschärfung in Osnabrück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 23.02.2014
Szene einer Bombenentschärfung im Oktober 2013 in Osnabrück: Ein Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes steht an der Fundstelle eines Bomben-Blindgängers. Quelle: dpa
Osnabrück

Polizei und Feuerwehr haben am Sonntagmorgen die Entschärfung einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg im Osnabrücker Vorort Belm vorbereitet. "Bis jetzt läuft die Evakuierung reibungslos. Wir kontrollieren das jetzt und werden dann mit den weiteren Maßnahmen beginnen", sagte ein Polizeisprecher. Rund 6000 Menschen mussten ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Der Blindgänger war bei Arbeiten zum Bau der neuen Bundesstraße 51 gefunden worden. Zunächst hatten die Behörden sogar vermutet, dass bis zu sechs Bomben entschärft werden müssen. Im Laufe der vergangenen Woche konnte aber in fünf Fällen Entwarnung gegeben werden.

dpa

Jahrelang ist nach ihm gefahndet worden, jetzt ist "El Chapo" den Ermittlern in Mexiko ins Netz gegangen. Sein Sinaloa-Kartell schmuggelt tonnenweise Kokain in die USA und ist für Tausende Tote verantwortlich. Jetzt könnte der Kampf um Guzmáns Nachfolge beginnen.

22.02.2014
Panorama Das Phänomen „Trekkie“ - Wenn Männer zu Klingonen werden

Vor fast einem halben Jahrhundert flimmerte Mr. Spock das erste Mal über den Fernsehbildschirm. Tausende Fans hat die "Star Trek"-Saga auch heute noch. Am Wochenende treffen sich die "Trekkies" im hessischen Frankfurt. Manche schnitten sich dafür sogar die Haare ab.

22.02.2014
Panorama Oppositionsführerin Timoschenko - „Kämpft bis zum Ende!“

Kaum ist sie in Freiheit, wird die ehemalige ukrainische Regierungschefin Julia Timoschenko von der Bevölkerung in Kiew wie eine Heldin gefeiert. Mit tränenerstickter Stimme wendet sich die in Haft erkrankte Politikerin an Zehntausende. Es klingt wie eine Wahlrede.

22.02.2014