Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Aus Protest gegen Fernsehverbot: Junge (9) fährt ohne Schuhe und mit nassen Socken Zug
Mehr Welt Panorama Aus Protest gegen Fernsehverbot: Junge (9) fährt ohne Schuhe und mit nassen Socken Zug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:53 12.02.2019
Am Hauptbahnhof in Münster haben Beamte den kleinen Ausreißer aufgegriffen, der gegen ein Fernsehverbot protestieren wollte. Quelle: picture alliance / Robert B. Fis
Münster

Einen neunjährigen Heim-Ausreißer aus Herne hat die Bundespolizei in Münster mit Schuhen und neuen Socken versorgt. Der Junge war am Montag mit einem Regionalexpress von Wanne-Eickel nach Münster gefahren, wie die Bundespolizei mitteilte.

Nur mit Socken bekleidet habe er eigenen Angaben zufolge gegen ein Fernsehverbot protestieren wollen. Dazu sei er von Herne zum Bahnhof in Wanne-Eickel gelaufen und von dort in das rund 70 Kilometer entfernte Münster gefahren.

Nachdem die Beamten den frierenden Jungen versorgt hatten, holte ein Mitarbeiter des Kinderheims ihn auf der Wache ab.

Von RND/dpa

„Jetzt wissen es alle“ – Schauspieler Matthias Schweighöfer und seine neue Freundin Ruby O. Fee haben sich erstmals zusammen in der Öffentlichkeit gezeigt. Auf einem roten Teppich der Berlinale posierte das verliebte Paar für die Fotografen.

12.02.2019

In Torgelow stoppte die Polizei einen Mann mit Tempo 205 – auf einer Landstraße mit der Begrenzung von 100 Stundenkilometern. Noch schneller war ein Deutscher in der Schweiz unterwegs: Er fuhr 249 Stundenkilometer schnell in einer 120-er-Zone.

11.02.2019

Ein 20-jähriger Mann und seine Freunde haben mit ihrem Auto eine frisch präparierte Skipiste befahren – um Fahrübungen zu machen. Wirklich gelungen ist ihnen das nicht. Das Fahrzeug musste aus dem Schnee befreit werden.

11.02.2019