Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama 16-Jähriger will über A30 abkürzen und wird tödlich verletzt
Mehr Welt Panorama 16-Jähriger will über A30 abkürzen und wird tödlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 17.09.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Gesmold

Ein 16-Jähriger ist nachts zu Fuß über eine Autobahn gelaufen und tödlich verletzt worden. Der Jugendliche wollte die A30 in der Nähe von Melle bei Osnabrück zu Fuß überqueren, wie ein Polizeisprecher am Sonntagmorgen sagte. Demnach war er auf dem Heimweg von der Gesmolder Kirmes, die sich im Bereich der Anschlussstelle Gesmold auf der anderen Seite der Autobahn befand. Vermutlich wollte der Jugendliche seinen Heimweg abkürzen, wie der Sprecher weiter sagte.

Die Autobahn war nach Angaben der Polizei während der Unfallaufnahme kurzzeitig in beiden Richtungen voll gesperrt. Gegen 4.15 Uhr wurden alle Spuren wieder freigegeben. Aufgrund der Uhrzeit sei es nicht zu Verkehrsbehinderungen gekommen.

dpa

Einer der bekanntesten deutschen Städteplaner und Architekten, Albert Speer, ist tot. Der Sohn des gleichnamigen Chefarchitekten und Rüstungsministers unter Hitler starb im Alter von 83 Jahren, wie sein Unternehmen „AS+P“ mitteilte.

17.09.2017

Ein 51-Jähriger ist am Sonnabend in Wolfsburg von der Fahrbahn abgekommen, durch eine Leitplanke gebrochen und im Mittellandkanal gelandet. Die Feuerwehr barg den 51-Jährigen aus dem Auto. Reanimationsversuche blieben ohne Erfolg.

17.09.2017

Joaquín „El Chapo“ Guzmán galt als einer der mächtigsten Drogenbosse – nun hat er sich vor einem New Yorker Gericht zu verantworten. Seine Anwälte hatten zuvor dessen Auslieferung nach New York für unrechtmäßig erklärt, scheiterten jedoch mit ihrem Gesuch.

17.09.2017