Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Obduktionsergebnis: Baby starb durch Schläge
Mehr Welt Obduktionsergebnis: Baby starb durch Schläge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 24.05.2018
Der Vater des toten Kindes gestand, das Baby geschlagen zu haben. Quelle: dpa
Osnabrück

Das nur wenige Tage alte Baby starb dem Bericht der Gerichtsmediziner zufolge Schlägen gegen den Kopf. Die Obduktion habe ergeben, dass massive Gewaltanwendung die Todesursache war, sagte Oberstaatsanwalt Alexander Retemeyer am Donnerstag.

Der 24-jährige Vater des am 11. Mai geborenen Jungen hatte bei der Polizeivernehmung gestanden, das Kind geschlagen zu haben. Er sitzt nun wegen des Vorwurfs des vollendeten Totschlags bereits in Untersuchungshaft.

Das Kind war vergangene Woche nur vier Stunden, nachdem es von der Geburtsstation nach Hause gebracht worden war, misshandelt worden. Zunächst hatten die Eltern eine Beißattacke eines fremden Hundes erfunden, um die schweren Verletzungen des Kindes zu erklären. Schnell war den Ermittlern aber klar, dass es kein Hundebiss gewesen sein konnte. Gegen die ebenfalls 24 Jahre alte Mutter des Kindes wird nicht ermittelt.

Von RND/dpa

US-Präsident Donald Trump hat das für den 12. Juni angesetzte Treffen mit dem nordkoreanischen Staatschef Kim Jong Un abgesagt. Ein Treffen sei gegenwärtig nicht angemessen, heißt es in einem Brief Trumps an Kim.

24.05.2018

Die FDP fordert die Union auf, ihre Ablehnung von Veränderungen des sogenannten Werbeverbots bei Schwangerschaftsabbrüchen im Strafrechtsparagrafen 219a aufzugeben. Fraktionsvize Stephan Thomae warnt: Eine neue Grundsatzdebatte über Abtreibungen könne die Gesellschaft spalten.

24.05.2018

Das Bamf-Präsidium ignorierte über Monate Warnungen aus Bingen vor Manipulationen und Bestechung bei der Vergabe von Asylbescheiden. Das zeigen interne Mails. Es fehle an der Qualitätssicherung.

24.05.2018