Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Wie oft sind Radfahrer an Unfällen beteiligt – und warum?
Mehr Welt Wie oft sind Radfahrer an Unfällen beteiligt – und warum?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 13.10.2018
Ein zerstörtes Fahrrad liegt nach einem Unfall auf der Straße (Symbolbild). Quelle: Daniel Naupold/dpa
Hannover

In den ersten drei Monaten dieses Jahres sind in Niedersachsen 1829 Fahrradfahrer an einem von der Polizei registrierten Verkehrsunfall beteiligt gewesen. Dabei wurden sieben Radfahrer getötet und 177 schwer verletzt, wie aus einer Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Landtagsfraktion hervorgeht. Im vergangenen Jahr waren 12.337 Radfahrer in Unfälle verwickelt, die Zahl der Todesopfer lag bei 48.

Den Angaben zufolge wurde ein Drittel der Fahrradunfälle, die sich im ersten Quartal 2018 innerhalb geschlossener Ortschaften ereigneten, von den Radfahrern verschuldet. Bei mehr als der Hälfte der Fälle lag die Schuld bei einem Auto- oder Lastwagenfahrer.

Wo liegen die Ursachen?

Als häufige Ursachen dafür, dass Radfahrer einen Unfall bauen, nennt die polizeiliche Unfallstatistik Alkoholeinfluss, Fahren auf Straßen- oder Gehwegen in falscher Richtung, Nichtbeachten der Regel „rechts vor links“ und Fehler beim Einfahren in den fließenden Verkehr.

Auch in Hannover ereignen sich immer wieder schwere Unfälle, an denen Fahrradfahrer beteiligt sind. Am Deisterkreisel kam Ende August ein 64-Jähriger ums Leben. Im April sorgte ein tödlicher Unfall an der Vahrenwalder Straße für Aufsehen. Damals wurde ein Kind von einem Lkw überrollt.

Von dpa/RND

Die CSU hat sich über Jahrzehnte als Teil der bayerischen Postkartenidylle verkauft. Bei der Landtagswahl könnte sich das ändern. Damit stünde auch der „Mythos Bayern“ vor dem Aus, warnen sie in der CSU. Denn so richtig trennen lässt sich Bayern und die CSU bisher nicht.

13.10.2018

Eine Brandenburgerin sorgt für ihren krebskranken Mann bis zu seinem Tod. Trotzdem fordert das Jobcenter sein Erbe von ihr. Der Grund: Sie habe ihren Mann nicht lange genug gepflegt.

13.10.2018

AfD- Mann Björn Höcke hat in Frankfurt sein neues Buch vorgestellt. Doch Satiriker Martin Sonneborn konterte den Redner mit einer ungewöhnlichen Showeinlage aus.

13.10.2018