Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Wieder zwei Badetote im Norden
Mehr Welt Wieder zwei Badetote im Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 30.05.2018
Uelzen/Bremen

Ein 57 Jahre alter Mann ist am Dienstagabend im Elbe-Seitenkanal bei Emmendorf im Kreis Uelzen ertrunken. Er war gegen 18 Uhr mit Bekannten unterwegs gewesen und wollte laut Polizeiangaben spontan baden gehen und zur anderen Kanalseite schwimmen, weil er dies noch nie gemacht habe. Vermutlich wegen gesundheitlicher Probleme ging der alkoholisierte 57-Jährige unter und konnte das Wasser nicht mehr aus eigener Kraft verlassen.

Der zweite tödliche Badeunfall ereignete sich am Mittwochmorgen im Mahndorfer See bei Bremen: Eine 82 Jahre alte Frau war gegen 7.20 Uhr im See schwimmen gegangen. Dort verlor sie das Bewusstsein und ging unter. Andere Schwimmer wurden auf die leblose Frau im Wasser aufmerksam und zogen sie ans Ufer. Doch alle Versuche sie wiederzubeleben blieben erfolglos.

Bereits am Wochenende hatte es drei tödliche Badeunfälle in Niedersachsen gegeben.

Von sbü

Nachdem die Regierung in Saudi-Arabien Frauen das Autofahren erlauben will, hat der Schurarat des Landes nun ein weiteres Gesetz auf den Weg gebracht: Künftig soll sexuelle Belästigung mit bis zu fünf Jahren Gefängnis bestraft werden.

30.05.2018
Welt Nach Eskalation in Gaza - Hamas geben Waffenruhe bekannt

Erst die Eskalation, dann die Waffenruhe: Im Gazastreifen kam es am Dienstag zu einem gegenseitigen Beschuss der verfeindeten Lager. Nach Angaben der radikalislamistischen Hamas gilt nun vorerst Waffenruhe im Gazastreifen.

30.05.2018

Bei Routinekontrollen von Filteranlagen wurden im Rostocker Nordwesten so genannte Wasserasseln im Trinkwasser entdeckt. Der Versorger Eurawasser bestätigt den Befall. Aber: Für Menschen sind die Krebstierchen unbedenklich.

30.05.2018