Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Die ersten Blaubeeren sind schon reif
Mehr Welt Die ersten Blaubeeren sind schon reif
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:33 26.06.2018
Das lohnt sich schon: Die an einem Morgen geernteten Blaubeeren auf einer Plantage in Neustadt-Borstel. Quelle: dpa
Neustadt

Landwirte in Deutschland holen in diesen Tagen die ersten größeren Mengen Heidelbeeren von den Sträuchern. Diesmal seien die Früchte rund zwei Wochen früher reif als sonst, sagte Heiner Husmann, stellvertretender Vorsitzender der Vereinigung der Spargel- und Beerenanbauer. „Die ersten sind schon blau.“

Deutsche Höfe bauen vor allem in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg Kulturheidelbeeren an. Die Sorte stammt aus Amerika, hat helles Fruchtfleisch und ist größer als die Waldheidelbeere.

Anbaufläche hat sich deutlich vergrößert

In Deutschland wachsen heute mehr Beeren als noch vor einigen Jahren, wie das Statistische Bundesamt berichtet. Betrachtet man alle Strauchbeeren zusammen - etwa Johannisbeeren, Himbeeren und andere Sorten - legte die Anbaufläche in fünf Jahren um fast ein Drittel zu.

Im vergangenen Jahr ernteten Bauern rund 13.800 Tonnen Kulturheidelbeeren – rund 30 Prozent mehr als 2016. In Brandenburg zum Beispiel wird die Erntesaison diese Woche eröffnet. Auch Landwirt Husmann aus dem niedersächsischen Neustadt-Borstel legt los. Mittlerweile gibt es aber auch in den kalten Monaten Heidelbeeren - die werden dann importiert.

Von RND/dpa

Noch vor der ersten Sitzung der Kohlekommission gibt es Kritik an einigen Vorschlägen. So lehnen die Grünen etwa die Entschädigungszahlungen für den Kohleausstieg strikt ab. Vielmehr fordern sie einen schnellen Ausstieg.

26.06.2018

Unmittelbar vor dem Spitzentreffen der Koalition zum Asylstreit am Dienstag verschärft die SPD noch einmal den Ton. Anke Rehlinger, stellvertretende Ministerpräsidentin des Saarlands, vergleicht Seehofer etwa mit Trump.

26.06.2018

Kanzlerinnen-Sturz? Bruch mit der CDU? Markus Söder scheint zu allem bereit. Seinem großen Ziel, die absolute Mehrheit der CSU in Bayern zu verteidigen, ordnet er alles unter. Oder will er tatsächlich eine andere Republik? Wie auch immer: Er könnte sich verkalkuliert haben.

26.06.2018