Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Nahles wünscht ein anderes öffentliches Bild von sich
Mehr Welt Nahles wünscht ein anderes öffentliches Bild von sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 22.02.2018
Die designierte SPD-Chefin und Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles Quelle: imago/ZUMA Press
Berlin

„Manche Bilder von mir scheinen eingefroren zu sein. Es wäre schön, wenn mancher Kritiker noch ein zweites Mal hinschauen würde“, sagte Nahles im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Viele würden sie noch immer als Juso-Vorsitzende sehen, obwohl dort bereits ihr siebter Nachfolger im Amt ist.

Trotzdem sorge sie sich nicht um ihre niedrigen Persönlichkeitswerte. „Es geht nicht um einen Beliebtheits-Wettbewerb. Ich kandidiere für den Parteivorsitz der SPD und für inhaltliche Erneuerung“, sagte Nahles dem RND.

Von RND

Wegen eines sogenannten „Renegade“-Falls sind am Montag alle drei Atomkraftwerke in Niedersachsen geräumt worden. Der Pilot einer Lufthansa-Maschine hatte bei der Eingabe eines Codes einen Fehler gemacht  und so den Alarm ausgelöst.

22.02.2018
Welt Strafbefehle nach Tierversuchen - Hirnforscher sollen Affen misshandelt haben

Weil sie drei Affen Leiden hinzugefügt haben sollen, hat das Amtsgericht Strafbefehle gegen drei Mitarbeiter des Max-Planck-Instituts in Tübingen erlassen. Ein Tierpfleger hatte die Affenversuche und die Haltung der Tiere zuvor gefilmt.

22.02.2018

Die ARD wird bis 2020 Überschüsse in Höhe von 500 Millionen Euro verzeichnen. Das hat die Gebührenkommission KEF errechnet. Sie fordert mehr Sparwillen. Der Rundfunkbeitrag bleibt bis 2020 bei 17,50 Euro stabil. Für die Zeit danach aber macht die ARD schon mal Stimmung: Sie will mehr Geld.

22.02.2018