Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Mondlandung: Russland will prüfen, ob die Amerikaner wirklich da waren
Mehr Welt Mondlandung: Russland will prüfen, ob die Amerikaner wirklich da waren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 24.11.2018
Waren die Amerikaner wirklich auf dem Mond? Quelle: Foto Nasa
Moskau 

Russland will bei seinen geplanten Missionen zum Mond auch prüfen, ob die Amerikaner tatsächlich dort gelandet sind. Das sagte der Leiter der Raumfahrtbehörde Roskosmos, Dmitri Rogosin, laut russischen Medien. „Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, zu fliegen und zu überprüfen, ob sie dort waren oder nicht.“

Er scheint bei seiner Antwort auf eine entsprechende Frage zu grinsen. Roskosmos hatte am Samstag bei Twitter ein Video von einem Gespräch zwischen Rogosin und dem Präsidenten der Republik Moldau, Igor Dodon, veröffentlicht.

Russland will Menschen auf den Mond fliegen

Nach einigen Pannen hatte die Sowjetunion in den 1970er Jahren Pläne für eine Mondlandung auf Eis gelegt. Den Amerikanern gelang die Landung bereits im Juni 1969: Bei der legendären Mission Apollo 11 spazierte Neil Armstrong als erster Mensch auf dem Erdtrabanten. Nach russischen Plänen sollen nun die ersten Kosmonauten Anfang der 2030er Jahre auf dem Mond landen. 14 Tage sollen sie auf dem Erdtrabanten bleiben.

Der Roskosmos-Chef betonte, kein Land der Welt könne ein Mond-Programm allein durchführen. Die Russen setzen deshalb auf eine Zusammenarbeit mit den USA, Europa und China.

Von RND/dpa

Welt Getötet in Wiesbaden - Fall Susanna: Anklage gegen Ali B.

Der Fall der getöteten Susanna aus Mainz hat im Sommer große Bestürzung ausgelöst. Der Verdächtige floh zunächst in den Irak, wo er schließlich gefasst wurde. Nun rückt der Prozess näher.

24.11.2018

Der Streit um Gibraltar war die letzte Hürde vor dem Brexit-Gipfel am Sonntag. Doch nun gibt es offenbar eine Lösung.

24.11.2018

In Gütersloh ist ein 14-Jähriger nach einer missglückten Vollnarkose gestorben. Eine Obduktion soll die Todesursache klären. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

24.11.2018