Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Mövenpick stößt Hotels an Accor-Gruppe ab
Mehr Welt Mövenpick stößt Hotels an Accor-Gruppe ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:38 30.04.2018
Bis 2021 seien 42 weitere Hotels geplant. Insgesamt beschäftigt Mövenpick Hotels & Resorts etwa 16 000 Mitarbeiter. Quelle: dpa
Baar

Die Mövenpick Holding verkauft ihre Hotelsparte an die Accor-Gruppe. Die Franzosen zahlen für die 84 Hotels mit mehr als 20 000 Zimmern in Europa, dem Mittleren Osten, Afrika und Asien insgesamt 560 Millionen Schweizer Franken (467 Mio Euro), wie Mövenpick am Montag mitteilte. Bis 2021 seien 42 weitere Hotels geplant. Insgesamt beschäftigt Mövenpick Hotels & Resorts etwa 16 000 Mitarbeiter.

Mit der Integration in die französische Gruppe mit 4300 Hotels, Ressorts und Residenzen in 100 Ländern werde das Wachstum der Sparte weiter beschleunigt. Mövenpick erhalte einen Zugang zum Kundenbindungsprogramm von Accor und profitiere von neuen Vertriebskanälen. Die Kartellbehörden müssen dem Kauf noch zustimmen. Die anderen Mövenpick-Sparten Fine Foods, Mövenpick Wein und Marché International seien von dem Kauf nicht betroffen.

Von dpa/RND

Mitte April schlugen die Ermittler zu, am Ende des Monats zeigt sich einer der Verdächtigen geständig. Ein Mann aus dem Zollernalbkreis gab zu, Moderator eines Kinderporno-Forums im Darknet gewesen zu sein. Die Plattform hatte international Zehntausende Nutzer.

30.04.2018

Nach einer Nacht mit starken Gewittern im Nordwesten Norddeutschlands warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) jetzt vor teils heftigen Windböen. Mit Geschwindigkeiten um etwa 60 km/h würden die Böen in Niedersachsen ankommen

30.04.2018

Bundespolizisten mussten am Sonnabendabend in einem Zug zwischen Hannover und Bremen sich prügelnde Fangruppen von Hansa Rostock und dem Hamburger SV unter Kontrolle bringen. Dafür wurde der Zug in Nienburg gestoppt.

30.04.2018