Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Streit in Oldenburger Flüchtlingsunterkunft endet tödlich
Mehr Welt Streit in Oldenburger Flüchtlingsunterkunft endet tödlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 05.11.2018
Die Polizei konnte den flüchtigen mutmaßlichen Täter noch in der Nacht festnehmen. Quelle: Symbolbild / dpa
Oldenburg

Auf dem Gelände Kommunalen Gemeinschaftsunterkunft an der Alten Färberei ist ein Streit zwischen zwei Männern eskaliert. Wie Zeugen berichteten, hatte es zunächst eine verbale Auseinandersetzung zwischen einem 28-jährigen Sudaneser und einem 25 Jahre alten Mann aus dem Südsudan gegeben. Im Verlauf habe der 25-Jährige dann ein Messer gezogen und mehrmals auf das Opfer eingestochen, so die Polizei Oldenburg.

Polizei und Rettungsdienste waren mit mehreren Fahrzeugen vor Ort. Die Versuche, den 28-jährigen Sudanesen wiederzubeleben, blieben erfolglos. Der Mann verstarb noch am Tatort an seinen schweren Stichverletzungen.

Die Ermittlungen am Tatort brachten die Polizei auf die Spur des flüchtigen mutmaßlichen Täters. Der Mann konnte noch gegen 2 Uhr in der Nacht in einer Wohnung an der Bremer Heerstraße festgenommen werden. Der 25-Jährige soll am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Von güm/RND

Nach dem gewaltsamen Tod eines Mitschülers hat im sauerländischen Wenden der Unterricht wieder begonnen. Endgültig Abschied nehmen wollen viele Schüler am Dienstag.

05.11.2018

In einer Brandrede vor ausländischen Geheimdienst-Chefs soll Hans-Georg Maaßen Verschwörungstheorien verbreitet haben. Sich selbst präsentierte er Berichten zufolge als Opfer der Großen Koalition. Horst Seehofer hat Konsequenzen angekündigt. Es gibt zwei Optionen.

05.11.2018

Unsere Kolumnistin Ute Hammer vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat fordert eine Senkung der Höchstgeschwindigkeit für Autofahrer, damit es im Straßenverkehr künftig weniger Tote und Schwerstverletzte gibt.

05.11.2018