Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
„Wetten, dass..?“: Kandidat aus Hannover schwer verletzt

ZDF-Show abgebrochen „Wetten, dass..?“: Kandidat aus Hannover schwer verletzt

Das ZDF hat die Show „Wetten, dass..?“ am Sonnabend nach einem schweren Unfall abgebrochen. Ein Student aus Hannover hatte sich bei Proben für eine waghalsige Wette schwer verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Voriger Artikel
„Wetten, dass..?“: Kandidat aus Hannover auf Intensivstation
Nächster Artikel
„Wetten, dass..?“-Kandidat Samuel Koch liegt im Koma

"Wir fühlen uns verpflichtet, nicht auf heiter zu machen, wenn wir nicht heiter sind“, begründete Thomas Gottschalk den Abbruch.

Quelle: dpa

Die ZDF-Show „Wetten, dass...?“ ist am Samstagabend nach einem Wettunfall abgebrochen worden. Bei der ersten Wette mit dem Titel Power Jump sprang der 23-Jährige Samuel Koch mit Sprungfedern über fahrende Autos. Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker hatten die Wette zuvor als "sehr gefährlich" angekündigt. Der Unfall ereignete sich, als Wettkandidat Samuel, ein Schauspielschüler aus Hannover, mit seinen federnden Sprungschuhen auf das vierte von fünf fahrenden Autos zulief, das sein Vater steuerte. Er überquerte das Fahrzeug mit einem Salto vorwärts, stürzte dann aber bei der Landung schwer und landete mit dem Gesicht ungebremst auf dem Hallenboden. Der 23-Jährige stammt nach einem Bericht der Badischen Zeitung aus Efringen-Kirchen. Derzeit studiert er Schauspiel an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover.

Das ZDF blendete die Szene nach Unfall sofort aus, zeigte nur noch das schockierte Saalpublikum und verzichtete auch auf jede Wiederholung. Es herrschte minutenlange Stille in der Halle in Düsseldorf. Im Hintergrund waren Stimmen zu hören, Hunziker rief nach einem Arzt, jemand verlangte eine Decke. Das Hallenpublikum reagierte heftig, als eine ZDF-Kamera sich der Szene nähert. Gottschalk klärte die Zuschauer darüber auf, dass das Kameralicht benötigt werde und die Szene nicht im Livebild zu sehen sei. Rettungssanitäter trugen den Verunglückten aus der Halle. Gottschalk berichtete, der junge Mann sei ansprechbar. Im besten Fall handele es sich bloß um eine Nackenprellung.

Gegen 20.55 Uhr unterbrach die Regie die Sendung. Das ZDF zeigte zuerst Musikvideos. Gegen 21.10 Uhr erklärte dann Gottschalk, dass die Sendung komplett abgebrochen werde. Er bat die Zuschauer um Verständnis und betonte, dass es nach diesem Unfall nicht mehr möglich sei, eine fröhlichen Abend zu verbringen. „Wir fühlen uns verpflichtet, nicht auf heiter zu machen, wenn wir nicht heiter sind“, begründete Gottschalk den Schritt. Es sei der erste derartige Abbruch einer Show in seiner Karriere.

Im Internet bekundeten zahlreiche Fernsehzuschauer Verständnis für die Entscheidung des ZDF. "Eure Reaktion war super!!", schrieb ein Nutzer auf die Facebook-Seite von „Wetten, dass...?“. Ein andere Userin sagte: "Sehr gut, dass die Kameras nichts gezeigt haben! Der Abbruch war das einzig Richtige! Alles andere wäre unmenschlich gewesen!" Auch über den Microblogging-Dienst Twitter lobten zahlreiche Nutzer die Reaktion des ZDF.

Imre Grimm/Frerk Schenker (mit dpa)

Was sagen Sie: Soll die Sendung eingestellt werden?

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
ZDF-Show
„Wir wollen nicht auf heiter machen, wenn wir nicht wirklich heiter sind“: Thomas Gottschalk am Sonnabendabend in seiner Sendung.

Nach einem dramatischen Unfall in der ZDF-Sendung „Wetten, dass ..?“ befindet sich der hannoversche Kandidat Samuel Koch (23) in einem kritischen Zustand. Die 191. Ausgabe des ZDF-Showklassikers mit Thomas Gottschalk ist nach dem Sturz des Schauspielstudenten am Sonnabend erstmals in ihrer 29-jährigen Geschichte vorzeitig abgebrochen worden.

mehr