Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Korrespondent raucht vor laufender Kamera
Mehr Welt Medien Korrespondent raucht vor laufender Kamera
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:06 13.02.2015
ARD-Korrespondent Udo Lielischkies war im ARD-„Brennpunkt“ rauchend live auf dem Bildschirm zu sehen. Quelle: ARD

Der ARD-"Brennpunkt" am Donnerstagabend hat seinem Namen alle Ehre gemacht. Als Moderator Markus Preiß eine Minute nach dem Beginn der Sendung um 20.15 Uhr an ARD-Korrespondent Udo Lielischkies übergab, sahen die Zuschauer, wie der nach dem Ukraine-Verhandlungsmarathon sichtlich übernächtigte Lielischkies noch an einer Zigarette zog. Als er schließlich die Verhandlungsergebnisse erläuterte, ließ er die rechte Hand mit dem Glimmstängel sinken. Auf dem Fernsehbild waren nur noch sein Oberkörper und die linke Hand mit dem ARD-Mikrofon zu sehen.

Noch am Abend wurde Lilischkies' Fauxpas brandheißes Thema in den sozialen Netzwerken. Bei Facebook postete unter anderem die NDR-Satiresendung "Extra 3" die Szene und kommentierte: "Was ich noch zu sagen hätte, dauert eine Zigarette." Den Hinweis auf ein Lied von Reinhard Mey griffen auch viele Nutzer des Kurznachrichtendienstes Twitter auf. Überwiegend wurde Verständnis geäußert für das Bedürfnis des erfahrenen Korrespondenten nach einer Zigarette: Schließlich sei der 61 Jahre alte Lielischkies beim Minsker Verhandlungsmarathon geradezu rund um die Uhr auf Sendung gewesen.

epd

Medien Verwirrung um Verschlüsselung - Stiftung Warentest muss E-Mail-Test korrigieren

E-Mail-Verschlüsselung kann ganz schön kompliziert sein, das merken auch die Tester der Stiftung Warentest. Sie beschrieben die Sicherheit von Mail-Anbietern und machten dabei Fehler. Ein Anbieter fordert weitere Korrekturen, obwohl er ein „Testsieger“ ist.

12.02.2015

Die britische Tageszeitung „Guardian“ gilt als eine der besten weltweit – und verdient trotzdem kein Geld. Wie passt das zusammen? Eine Spurensuche.

15.02.2015

Eine intime Szene nachts in Sankt Petersburg: Zwei Männer, die sich lieben – doch draußen nimmt die Gewalt gegen Homosexuelle zu. Dieses Bild des dänischen Fotojournalisten Mads Nissen ist zum besten Pressefotos des Jahres 2014 gewählt worden.

12.02.2015