Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Lehrerin Alisa ist "Die Bachelorette"
Mehr Welt Medien Lehrerin Alisa ist "Die Bachelorette"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 06.07.2015
Ihre letzte Beziehung endete vor einem dreiviertel Jahr. Ihren neuen Partner sucht Alisa nun als "Die Bachelorette". Quelle: RTL / Stefan Gregorowius
Berlin

Lehrerin Alisa (27) ist die neue "Bachelorette" in der gleichnamigen Flirtshow von RTL. "Ich glaube fest daran, dass ich mich hier verlieben kann", wurde die Berlinerin mit braunen Augen und braunen Haaren am Montag von dem Privatsender zitiert. "Ich finde, das sind doch optimale Voraussetzungen: Man trifft 20 tolle Männer, erlebt mit ihnen unglaublich schöne Sachen, es herrscht Urlaubsstimmung - das ist einfach perfekt."

Alisa wurde 1988 im hessischen Limburg geboren. Für ihr Referendariat zog sie vor zwei Jahren nach Berlin und will künftig Deutsch, Mathe und Sport unterrichten. "Wenn mir ein Mann gefällt, bin ich eher schüchtern und zurückhaltend." Könnte sie sich einen Mann backen, hätte er diese Vorzüge: "Er sollte humorvoll sein, intelligent, authentisch, ehrlich, offen, treu."

Zwischen 20 und 42 Jahre

In "Die Bachelorette" ist die 27-Jährige von Mittwoch (20.15 Uhr) an acht Folgen lang auf der Suche nach dem Richtigen. Die 1,63-Meter-Frau hat die Wahl unter 20 Männern. Die Auswahl reicht von Alexander, 29, aus Magdeburg ("Ich bin nicht hier, um beste Kumpel zu finden"), bis zu Till, 26, aus Neumünster ("Ich bin der Typ: Harte Schale, weicher Kern"). Der älteste Kandidat ist 42, der jüngste 20 Jahre alt.

dpa/wer

Medien Ines Pohl bei der "taz" - Abschied einer umstrittenen Chefin

Ines Pohl wurde häufig wegen ihres Führungsstils kritisiert. Autoren sahen sich an den Pranger gestellt, die Redaktion fühlte sich diskreditiert. Nun verlässt die Journalistin die "taz". Ein Schritt mit Vorgeschichte.

06.07.2015
Medien „Mit Dolch und Degen“ - Arte zeigt Historienserie im Zorro-Stil

Romanze am spanischen Hof: Mit der 18-teiligen Serie „Mit Dolch und Degen“ setzt Arte ganz auf Mantel-und-Degen-Romantik à la Zorro und die drei Musketiere.

Sonja Fröhlich 08.07.2015
Medien „Tatort: Schutzlos“ - Ermittler ohne Eigenschaften

Es ist der letzte „Tatort“ vor der Sommerpause: Dieses Mal ist die Schweiz mit der Folge „Schutzlos“ an der Reihe. Doch ein Manko hat dieser „Tatort“: Die Schweizer Kommissare dürfen keine Persönlichkeit entwickeln. Eine TV-Kritik von Ernst Corinth.

05.07.2015