Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Fünfjährige ist beliebtester Youtube-Star
Mehr Welt Medien Fünfjährige ist beliebtester Youtube-Star
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 10.12.2015
Video-Königin: Kein Youtube-Video hat dieses Jahr so viele Klicks bekommen wie das der kleinen Heaven King (5) aus New York. Quelle: Youtube
Hannover

Ein Musikvideo der damals vierjährigen Tänzerin war dieses Jahr das beliebteste Video auf der Onlineplattform YouTube. Das gut dreiminütige Video, in dem King und mehrere kleine Freundinnen in New York zu dem Song "Watch Me" von Rapper Silento tanzen, wurde weltweit 116 Millionen Mal angeschaut, wie YouTube am Mittwoch mitteilte.

Deutlich abgeschlagen auf dem zweiten Platz landete ein Werbefilm für das Videospiel "Clash of Clans". Der Clip mit Hollywood-Star Liam Neeson, der beim Super Bowl gezeigt wurde, dem Finale der American-Football-Meisterschaft, wurde 83 Millionen Mal angeklickt.

Dritter wurde der YouTube-Star Roman Atwood, der sein Wohnzimmer in ein Bällebad verwandelte. Das Video wurde 56 Millionen Mal geklickt - und war damit beliebter als Popstar Justin Bieber beim Auto-Karaoke und ein singender Polizist von der Dover Police im US-Bundesstaat Delaware.

So viele Klicks wie ihre amerikanischen Kollegen haben die deutschen Youtube-Stars nicht. Dennoch haben auch sie an Popularität deutlich dazugewonnen. Der neue deutsche Shooting-Star im Youtube-Himmel heißt dieses Jahr Juien Bam. Er hat nach Angaben der Video-Plattform die meisten Fans dazugewonnen.

dpa/abr

Sieben Jahre nach ihrem Schlaganfall hat die Komikerin Gaby Köster erstmals wieder ein festes TV-Engagement. Ab Januar wird sie in der Jury der Castingshow "Die Puppenstars" sitzen.

10.12.2015

Der Digitalkiosk Blendle, bei dem man Artikel aus Zeitungen und Magazinen online kaufen kann, wagt sich in den hart umkämpften US-Markt.

10.12.2015
Medien "Frankfurter Allgemeine Zeitung" - Dahinter fehlt ein kluger Kopf

Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" hat deutlich an Auflage verloren. Hätte Frank Schirrmacher den Verlust verhindert, wenn er noch leben würde? Nach dessen Tod ist eine publizistische Lücke entstanden.

13.12.2015