Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien "Da geht ein Stück deutsche Fernsehgeschichte"
Mehr Welt Medien "Da geht ein Stück deutsche Fernsehgeschichte"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:46 17.12.2015
Emotionaler Abschied: Pro7-Moderator Stefan Raab. Quelle: dpa

Am Samstag verabschiedet sich Stefan Raab endgültig vom Bildschirm, bereits am Mittwochabend moderiert er zum letzten Mal "TV total". Zusammen mit Sidekick Elton blickte er zurück auf Highlights der seit 1999 laufenden Show. Am Ende zeigte sich Raab sichtlich bewegt, es flossen Tränen bei dem Pro7-Moderator.

In den sozialen Netzwerken kommentierten zahlreiche Menschen den Abschied. Auch hier ging es emotional zu: Ein Nutzer bat Stefan Raab, dass er doch nicht aufhören möge. Ein anderer meinte, er glaube immer noch, dass der Abschied ein schlechter Scherz sei. Für manchen Zuschauer endete mehr als eine TV-Sendung. Auch viele Prominete äußerten sich. Eine Auswahl an Reaktionen zeigen wir hier.

Was Raab nach seinem TV-Abschied machen wird, ist weiter unklar. In der letzten Ausgabe von "TV Total" sprach der gebürtige Kölner das Thema zwar selber an. Raab sagte, viele fragten ihn, wie er nun künftig seine Zeit verbringen werde. Eine glaubwürdige Antwort gab er darauf aber nicht. 

zys/dpa/wer

Medien Zwangspause in Brasilien - Gericht lässt WhatsApp abschalten

Das ist beispiellos: Weil der Nachrichtendienst WhatsApp nicht auf Behörden-Anfragen reagierte und am Ende gar eine richterliche Anordnung ignorierte, wurde der Messenger-Dienst in ganz Brasilien vorübergehend abgeschaltet. Mehr als 35 Millionen WhatsApp-Nutzer sind von der Auszeit betroffen.

17.12.2015
Medien Neue ARD-Krimiserie "Die Füchsin" - Einmal Spion, immer Spion

Die ARD startet eine neue Krimiserie: "Die Füchsin". Die erste Folge "Dunkle Fährte" führt in die Stasi-Vergangenheit. Für Hauptdarstellerin Lina Wendel könnte die Reihe der Beginn einer erfolgreichen Fernsehkarriere sein.

19.12.2015

Am Mittwochabend moderierte Stefan Raab die letzte Ausgabe von "TV Total": "Es tut mir leid, jetzt muss ich Sie mit dem MDR alleine lassen", sagte er – und weinte zum Abschied.

17.12.2015