Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Amazon engagiert Starmoderator Clarkson
Mehr Welt Medien Amazon engagiert Starmoderator Clarkson
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 30.07.2015
James May, Jeremy Clarkson und Richard Hammond werden in einer neuen Autoshow bei Amazon Prime zu sehen sein. Quelle: Amazon/dpa
London

Nach seinem Rauswurf bei der BBC hat der britische Starmoderator Jeremy Clarkson mit seinen Kollegen aus der Sendung "Top Gear" beim Online-Videodienst Amazon Prime unterschrieben. Das teilte Amazon am Donnerstag mit. Er sei "sehr begeistert" bekanntzugeben, dass Richard Hammond, James May und er den Vertrag unterschrieben hätten, schrieb der 55-Jährige am Donnerstag auf Twitter.

Die BBC hatte den Moderator der Kult-Autosendung "Top Gear" im Frühjahr gefeuert, weil Clarkson handgreiflichen Ärger mit einem Produzenten hatte. Hammond und May hatten sich daraufhin ebenfalls entschieden zu gehen. Die neue Autoshow können Amazon-Prime-Kunden überall auf der Welt anschauen. Zum Titel machte Amazon zunächst noch keine Angaben. Der frühere "Top Gear"-Produzent Andy Wilman ist ebenfalls mit an Bord.

Es soll zunächst drei Staffeln geben, die erste läuft 2016 an. Die "Top Gear"-Show der BBC übernimmt Moderator Chris Evans. Seine Co-Moderatoren sind noch nicht bekannt, es hält sich aber das Gerücht, dass Formel-1-Pilot Jenson Button dabei sein könnte. "Top Gear" läuft im deutschsprachigen Bezahlfernsehen bei Motorvision TV auf Sky sowie im Free-TV bei RTL Nitro und DMAX. Es ist einer der international erfolgreichsten Kassenschlager der BBC.

dpa

Medien Thomas Ebeling und Mathias Döpfner - Zwei, die nicht zusammenpassen

Der eine führt ProSiebenSat.1, der andere Springer – gemeinsam könnten
Thomas Ebeling und 
Mathias Döpfner den deutschen Meinungsmarkt dominieren. Doch fusioniert wird vorerst nicht. Und Freunde werden die beiden auch kaum.

02.08.2015
Medien Walter Freiwald im Interview - "Mit Pflanzen und Steinen reden"

Walter Freiwald würde gern wieder einen richtigen Job haben – erst einmal will er aber wieder zurück ins Dschungelcamp. Ab Freitag kämpft er gegen 26 Prominente um den Einzug. Über seine Abenteuer mit Kakerlaken und Käfern schreibt er gerade auch ein Buch.

30.07.2015
Medien RTL-Kuppelshow "Bachelorette" - Keine Rose: Kevin muss allein nach Haus'

Nur noch acht Männer haben die Chance, das Herz der "Bachelorette" zu erobern. Kevin aus Hannover ist nicht mehr dabei. Alisa schickte ihn am Mittwoch nach Hause. Als fairer Verlierer erwies er sich danach nicht.

29.07.2015