Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Dortmunder "Tatort"-Komissar hört auf
Mehr Welt Medien Dortmunder "Tatort"-Komissar hört auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:36 11.08.2016
Die Kommissare Martina Bönisch (Anna Schudt), Peter Faber (Jörg Hartmann), Nora Dalay (Aylin Tezel) und Daniel Kossik (Stefan Konarske, von links) sind 2017 ein letztes Mal gemeinsam als Dortmunder Ermittlerteam zu sehen. Quelle: dpa
Köln

Beim Dortmunder "Tatort" steigt ein Kommissar aus. Oberkommissar Daniel Kossik, der von Stefan Konarske (36) gespielt wird, wird 2017 ein letztes Mal im ARD-Kultkrimi zu sehen sein, wie der WDR mitteilte. "Ich bin sehr froh, ein Teil dieser ganz besonderen Ermittlergruppe zu sein. Doch mein Lebensmittelpunkt liegt nicht mehr in Dortmund, sondern mittlerweile in Paris. Dort arbeite ich in verschiedenen Film- und Theaterprojekten", erklärte Konarske.

Eskaliert der Streit mit Komissar Faber?

Oberkommissar Kossik war bisher einer von vier Ermittlern in Dortmund. Die anderen drei Hauptrollen werden von Jörg Hartmann, Anna Schudt und Aylin Tezel gespielt. "Wir hatten durchaus noch Pläne mit Daniel Kossik. Doch so sehr wir Stefans Ausstieg auch bedauern, er gibt uns Gelegenheit, manches auf die Spitze zu treiben und keine Kompromisse machen zu müssen", sagte "Tatort"-Redakteur Frank Tönsmann.

Die erste Folge des vierköpfigen Dortmunder Ermittlerteam rund um den schrägen Kommissar Peter Faber wurde 2012 ausgestrahlt. Faber, der nach dem Unfalltod von Frau und Kind emotional abgestürzt ist, liegt seit mehreren Folgen im Dauerstreit mit dem nun ausscheidenden Kommissar Kossik.

dpa/RND/mat

Neue Konkurrenz für Sky, ARD und ZDF: Am Mittwoch ist der neue Streamingdienst DAZN gestartet, er ist auf Sport spezialisiert und zeigt ab dieser Saison Zusammenfassungen der Fußball-Bundesliga-Spiele.

10.08.2016

Vor Gericht kämpft Gina-Lisa Lohfink in einem Falschaussage-Prozess mit den Tränen. Ab Januar hat die 29-Jährige möglicherweise mit Problemen ganz anderer Art zu kämpfen – die ehemalige "GNTM"-Kandidatin zieht offenbar ins Dschungelcamp.

10.08.2016

"Goodbye Deutschland", die Mutter aller Auswanderer-Dokus, wird zehn Jahre alt. Über 350 Deutsche hat die Sendung bei ihrem Neustart im Ausland begleitet. Für die meisten platzte der Traum aber schon nach kurzer Zeit – nur zwei von den hunderten Teilnehmern haben es wirklich geschafft.

09.08.2016