Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Daniel Craig schlüpft wieder in den Agenten-Anzug
Mehr Welt Medien Daniel Craig schlüpft wieder in den Agenten-Anzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:13 16.08.2017
Daniel Craig soll für einen weiteren Auftritt als James Bond 90 Million Euro angeboten worden sein. Quelle: imago/PanoramiC
New York

Lang wurde spekuliert, jetzt hat er es selbst bestätigt: Daniel Craig wird erneut James Bond darstellen. Auf eine entsprechende Frage des Moderators Stephen Colbert in dessen „The Late Show“ antwortete der 49-Jährige am Dienstagabend (Ortszeit) kurz und klar mit: „Ja.“

Ende Juli hatten britische und amerikanische Medien berichtet, dass Craig nach den Filmen „Casino Royale“, „Ein Quantum Trost“, „Skyfall“ und „Spectre“ auch im 25. Bond-Abenteuer die Hauptrolle übernehmen soll. Offiziell bestätigt wurde das nicht. Angeblich solle dem Schauspieler eine Gage von umgerechnet 90 Millionen Euro angeboten worden sein.

Unmittelbar nach „Spectre“ sagte Craig 2015 in einem Interview mit dem Magazin „Time Out“, er würde sich lieber die Pulsadern aufschneiden als jetzt noch einen weiteren Bond-Film zu drehen. Später führte der Schauspieler den Satz auf seine Erschöpfung nach den Dreharbeiten zurück. Endgültig festgelegt, ob er noch einmal James Bond spielen wolle, hatte sich Craig seither nicht. In den US-Kinos zu sehen sein wird der nächste Film mit dem britischen Agenten ab dem 8. November 2019.

Von RND/dpa

Medien Friede Springer wird 75 - Die Frau, der „Bild“ gehört

Sie ist Deutschlands mächtigste Medienunternehmerin – und bleibt ein großes Rätsel. Heute wird Friede Springer 75 Jahre alt.

15.08.2017

Sieben Jahre nachdem MTV ins Pay-TV wechselte, wird der Musik- und Lifestylesender wieder frei empfangbar ausgestrahlt. Ein erster Schritt wagte MTV bereits mit einem Livestream, der seit März online zu sehen ist.

14.08.2017

Netflix hat das Comichaus Millarworld gekauft. Dessen Gründer Mark Millar ist für den Streamingdienst schon heute der „moderne Stan Lee“. Zwar hat er keinen Batman oder Spider-Man im Repertoire, aber endlos Stoff für niveauvolle Serien. Für Netflix ist der Deal wichtig, denn Disney steigt 2019 aus.

13.08.2017