Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien "Hat wohl mit Realität nicht viel zu tun"
Mehr Welt Medien "Hat wohl mit Realität nicht viel zu tun"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 19.02.2014
Bettina Wulff will sich den Film mit Freunden ansehen. Quelle: dpa
Berlin

Deutschlands ehemalige First Lady Bettina Wulff (40) will die Verfilmung der Wulff-Affäre im Fernsehen verfolgen. Der Zeitschrift "Grazia" sagte sie: "Ich werde mir den Film mit Freunden ansehen." Das Dokudrama "Der Rücktritt" dreht sich um die 68 letzten Amtstage des damaligen Bundespräsidenten Christian Wulff. Sat.1 zeigt den Film mit Kai Wiesinger als bedrängtes Staatsoberhaupt am nächsten Dienstag um 20.15 Uhr.

Bettina Wulff - im Film von Anja Kling gespielt - erwartet nicht allzu viel vom Dokudrama und steht dem Projekt bislang eher skeptisch gegenüber: "Es ist eine fiktionale Doku, die im Zweifelsfall mit der Realität nicht viel zu tun haben wird." Sat.1 hatte die echten Beteiligten der Affäre, die im Film vorkommen, auch zur Vorpremiere in Berlin eingeladen. Sie waren aber nicht gekommen.

dpa

Medien 86-jähriger gewinnt 125.000 Euro bei Jauch - „Was ich weiß, das weiß ich“

Der bislang älteste „Wer wird Millionär?“-Kandidat hat sich auf die Show nicht vorbereitet, aber 125.000 Euro abgeräumt. Karlheinz Reher aus der Nähe von Hamburg ist 86 Jahre alt, verzichtete im Vorfeld auf das Brockhaus-Studium und will jetzt seine Regenrinne reparieren lassen.

18.02.2014
Medien Premiere des Wulff-Films - Nicht viel zu lachen

Christian Wulffs Rücktritt hat im Februar 2012 die Republik erschüttert. Jetzt kommt die Affäre ins Fernsehen – mit vielen Blicken hinter die Kulissen. Bei der Premiere in Berlin konnten sich die Gäste davon überzeugen: So könnte es gewesen sein.

18.02.2014
Medien Interview mit Christian Rach - „Rach tischt auf“

Christian Rachs neue ZDF-Show „Rach tischt auf“ hat an diesem Donnerstag Premiere. Doch der Fernsehkoch hat schon neue Ziele. Nach den zwei Ausgaben seiner 90- Minuten-Show „Rach tischt auf“ will der 56-jährige Fernsehkoch für das ZDF eine weitere abendfüllende Infotainment-Sendung präsentieren.

17.02.2014