Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien 96-Jährige spielt um Geld für Beerdigung
Mehr Welt Medien 96-Jährige spielt um Geld für Beerdigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:27 15.07.2015
Wayne Carpendale mit Kandidatin Elisabeth Betcke: Die 96-Jährige ist die bislang älteste Teilnehmerin einer Quizshow. Quelle: Willi Weber/Sat.1/dpa
Berlin

Deutschlands bislang älteste Quizshow-Kandidatin wird nächste Woche noch einmal einen großen Auftritt im Fernsehen haben. Die 96-jährige Elisabeth Betcke aus Ströbeck im Harz (Sachsen-Anhalt) spielt dann in der bereits im Winter aufgezeichneten Show (damals war sie noch 95) wieder am Mittwochabend (20.15 Uhr) auf Sat.1 um einen Koffer voller Geld. Der Maximalgewinn beträgt 250.000 Euro.

Weil an diesem Mittwoch die Sendezeit nicht reichte, wird Betcke in einer Woche gleich zu Beginn auftreten. "Mit meinen 95 Jahren habe ich nicht mehr ewig zu leben", sagte die ehemalige Pfarrerin, die neun Pflegekinder großgezogen hat, in der Show. "Ich habe so viele Schützlinge, die noch etwas brauchen. Was fehlt, ist noch das Geld für mein Sterben."

Auf den Einwand von Quizmaster Wayne Carpendale, sie habe nichts mehr davon, sagt sie: "Doch, meine Leute haben etwas davon, indem sie mich beerdigen können." Einer der bislang ältesten deutschen Quizshow-Kandidaten ist Karl-Heinz Reher aus Aumühle bei Hamburg: Im Alter von 86 Jahren gewann er im Februar 2014 bei Günther Jauchs Show "Wer wird Millionär?" auf RTL 125.000 Euro.

dpa

Wie bekommt ein Mädchen ihren Traumtypen? Die "Bravo" veröffentlichte dafür 100 Flirt-Tipps, zum Beispiel: "Guck Jungs immer leicht von unten an. Das wirkt am süßesten auf Typen." Kritiker werfen der Zeitschrift deshalb Sexismus vor.

15.07.2015
Medien Zweite Sendung von "Bachelorette" - Heute geht es mit Alisa an den Strand

Heute Abend treten die 17 Kandidaten wieder an, um Alisa Herz zu erobern. "Die Bachelorette" geht in der Algarve in die zweite Runde - und alle Beteiligten müssen am Strand viel Haut zeigen. Auch Kevin aus Hannover wird wieder dabei sein.

15.07.2015

Für das Magazin "Stern" hat Forsa die Deutschen gefragt, wie sie zu der Griechenlandpolitik von Angela Merkel stehen. Viele Medien veröffentlichten am Dienstag die Ergebnisse. Dabei sei die Frage manipulativ gestellt worden, schreibt Medienblogger Stefan Niggemeier - und löst damit ein Witzegewitter auf Twitter aus.

15.07.2015