Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien ARD, ZDF, SAT.1 und RTL haben nur Augen für William und Kate
Mehr Welt Medien ARD, ZDF, SAT.1 und RTL haben nur Augen für William und Kate
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 29.04.2011
Von Wiebke Ramm
Traumhochzeit auf allen Kanälen. Quelle: dpa

Wo ist Ernst August Prinz von Hannover? Dieter Kronzucker (SAT.1) weiß es nicht, Rolf Seelmann-Eggebert (ARD) weiß es nicht, und der Fernsehzuschauer weiß es nach sechs Stunden royalem Hochzeitsmarathon auch nicht.
Sie alle können es nicht wissen, weil die Kamerabilder am Freitag keinen Zweifel daran gelassen haben, wer die Hauptpersonen der Hochzeit von William und Kate sind: William und Kate. Länger als einen Wimpernschlag wurden neben dem Brautpaar nur noch Queen Elizabeth II. und Prinz Philip, die Middleton-Familie und – immerhin – Victoria und David Beckham gezeigt. Auch Rowan Atkinson („Mr. Bean“) sollte unter den Gästen sein. Seelmann-Eggebert: „Eben gab es so einen Hinweis, dass wir ihn eben gesehen haben.“

Der Reiz des gemeinsamen „Hochzeit des Jahrzehnts“-Guckens mit Kollegen oder Freunden besteht darin, Königen dabei zuzuschauen, wie sie gerührt oder gelangweilt der einstündigen Zeremonie lauschen, und ihre Kinder und Enkel dabei zu beobachten, wie sie sich gegenseitig an den feinen Kleidern zuppeln. Gerne hätte man auch Ernst August neben einer Frau in die Westminster-Abtei schreiten sehen, über die sich rätseln ließe, ob es wirklich Caroline Prinzessin von Hannover ist.

Aus solchen Gründen schalten Millionen, vielleicht Milliarden Menschen ihren Fernsehapparat ein, wenn ein Prinz heiratet. Aber diese Bilder hat es am Freitag weder bei den Öffentlich-Rechtlichen noch bei den Privaten gegeben. Stattdessen gab es viel Chor, viel Kutsche, viel Kavallerie. Auf allen Kanälen. Immerhin sorgten die Fernsehsender selbst dafür, dass Hannover in London sehr präsent war.

Auf SAT.1 („Die Märchenhochzeit“) erklärte die hannoversche Journalistin Bettina Rust zur Einstimmung: „Wenn Trauzeuge Harry heute nicht die Ringe vergisst, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.“ Schade, dass daran gar nichts stimmte. Es gibt nur einen Ring, der zwar nicht vergessen wurde, aber nicht so richtig auf Kates Finger passte. Auf RTL („Die Traumhochzeit“) sorgte sich die Wunstorferin Frauke Ludowig um das Wohlbefinden der Hochzeitsgäste, die nicht so richtig glücklich guckten. „Ich würde sagen, die sind müde“, erklärte Komoderator Ross Antony.

In der ARD („Küss mich, Kate!“) gab der Hannoveraner Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert die Queen und winkte mit steifem Handgelenk überaus majestätisch. Die ARD wählte überhaupt einen sehr feierlichen, leisen Ton. Manchmal schwiegen sie dort auch ganz, wenn gerade nichts passierte. Das war ziemlich häufig der Fall. Die Hochzeitsparty gab es dagegen bei RTL. Katja Burkhard, Ross Antony, Bruce Darnell und Frauke Ludowig alberten aufgekratzt herum. So stellte Burkhard fest, dass Tara Palmer-Tomkinson, Partygirl und Patentochter von Prinz Charles, „eine neue Nase“ hat. Ludowig: „Man sagt, sie hat zu viele Drogen konsumiert.“ Seelmann-Eggebert hätte die seine gerümpft angesichts einer deratigen Despektierlichkeit.

Plötzlich ist Elton John da. Das wissen aber nur die Zuschauer von ARD und ZDF („ZDF royal“). RTL zeigt Werbung, auf SAT.1 lässt Andrea Kiewel Holländerinnen holländische Grüße in die Kamera sprechen.

Später wird RTL damit werben, während der Trauzeremonie keine Werbung zu zeigen. Bei einem Gewinnspiel können Zuschauer in der Zwischenzeit raten, wer an diesem Tag heiratet: A. William und Kate oder B. Romeo und Julia.
In der ARD wartet Barbara Schöneberger auf Harry und belästigt friedlich feiernde Briten. Manche sind männlich, halb nackt und überaus muskulös. „Seit ihr wegen Kate hier?“, fragt Schöneberger. „Wegen Harry“, sagt einer. Später wird gesungen. Apropos Karneval. Um 11.11 Uhr verlässt William das Clarence-Haus. Vier Minuten später erreicht er die Westminster-Abtei und steigt aus dem Wagen. RTL-„Adelsexpertin“ Leontine Gräfin von Schmettow gerät völlig aus dem Häuschen: „Er winkt, er winkt!“ Von Bruce Darnell ist schon seit Längerem nichts mehr zu hören. Ist er inzwischen ohnmächtig geworden?

Irgendwann sagen Kate und William: „Ja.“ Sie sagen es auf RTL und SAT.1, beim ZDF und in der ARD. Ob Ernst August es auch irgendwo gehört hat?

Mehr zum Thema

William und Kate feierten Traumhochzeit - in ihrem Schatten avancierten die jüngeren Geschwister zum Schwarm der Massen. Junggesellinnen blasen zur Jagd auf Harry, und Pippa macht schlichtweg Eindruck.

05.05.2011

In einer makellosen Zeremonie sagen Prinz William und seine Kate „Ich will“. Alles läuft perfekt nach Plan, das Wetter bleibt trocken - nur der Ehering klemmt. Keinen innigen Kuss, sondern gleich zwei zarte Küsschen gibt’s auf dem Balkon.

29.04.2011

Eine Hochzeit wie im Märchen: Prinz William und seine Kate haben sich an diesem Freitag das Jawort gegeben. Erleben Sie in unserer Video-Übersicht noch einmal die schönsten Momente der Hochzeit des Jahres.

29.04.2011

Auf diesen Kuss hatte das britische Königreich den ganzen Tag gewartet, am Ende fiel er jedoch deutlich kürzer aus als erhofft. Nicht mal eine Sekunde währte der erste, der zweite war nur unwesentlich länger. In den sozialen Netzwerken schwankte die Stimmung zwischen Begeisterung und Enttäuschung.

29.04.2011

Nach tagelangem Schweigen hat sich Apple-Chef Steve Jobs jetzt auch persönlich zu Wort gemeldet und die viel kritisierte Ortsbestimmung des iPhone-Handys verteidigt.

28.04.2011

Der Navigationsgeräte-Hersteller TomTom hat einen lukrativen Geschäftszweig für sich entdeckt: Das Unternehmen bietet anonyme Kundendaten Behörden zum Kauf an. Davon profitierte in den Niederlanden auch die Polizei, die mithilfe der Daten die Standorte ihrer Blitzer optimierte.

28.04.2011