Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Jörg Armbruster will nicht mehr nach Syrien
Mehr Welt Medien Jörg Armbruster will nicht mehr nach Syrien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 28.06.2013
Der Schuss auf Jörg Armbruster hat bei dem ARD-Reporter weit mehr als körperliche Spuren hinterlassen Quelle: dpa
Stuttgart

"Ich denke über vieles neu nach", sagte der 65-Jährige den "Stuttgarter Nachrichten" (Samstag). Dem Bericht zufolge schloss er aus, wieder zum Ort des Angriffs nach Syrien zu reisen.

In andere Länder des Nahen Ostens wie den Libanon, Jordanien und Ägypten will hingegen er wieder reisen. "Journalismus kann man nicht vom Schreibtisch machen. Man muss hinfahren."

Der langjährige Fernsehkorrespondent des Südwestrundfunks (SWR) für die Arabische Welt war am Karfreitag im nordsyrischen Aleppo bei einem Beschuss durch einen Scharfschützen schwer verletzt worden. Nur durch eine rasche Notoperation konnte sein Leben gerettet werden. Die Ärzte hätten ihm klargemacht, dass er trotz intensiver Behandlung und viel Krankengymnastik bleibende Schäden an der Hand behalten werde, sagte Armbruster dem Blatt. Nun plane er seine Rückkehr ins journalistische Alltagsgeschäft.

dpa

Ab nächster Woche sind sechs Richtige live nur noch im Internet zu sehen. Im TV werden nur noch gezogene Zahlen präsentiert. Auch die Moderation der neuen Internet-Lotto-Show ändert sich: Künftig gibt es auch eine männliche Glücksfee.

28.06.2013

Investorenlegende Warren Buffett macht es seit 14 Jahren, Apple-Chef Tim Cook hat gerade damit angefangen - und nun auch Yahoo-Chefin Marissa Mayer. Sie hat ein Treffen für den guten Zweck versteigert.

28.06.2013

Fünf Außenseiter bekommen plötzlich Superkräfte in einer zynischen, kalten Welt – einer Welt, in der kein Platz ist für klassische Helden. ZDFneo zeigt die britische Fantasyserie „Misfits“. Harte Brutalität trifft auf tiefschwarzen britischen Humor.

30.06.2013