Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Roboter „hitchBOT“ darf nicht in den Bundestag
Mehr Welt Medien Roboter „hitchBOT“ darf nicht in den Bundestag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 18.02.2015
Nach seinem Besuch am Brandenburger Tor wollte eine Schulklasse den hitchBOT mit in den Bundestag nehmen, scheiterte aber an der Einlasskontrolle. Quelle: dpa
Berlin

Vor dem Reichstag umringten ihn immer wieder Neugierige und sprachen ihn an - wie schon zuvor am Brandenburger Tor. Der kleine Maschinenmensch aus Kanada war am vergangenen Freitagabend zu seiner Deutschlandreise aufgebrochen. Er hatte seitdem Schloss Neuschwanstein in München und den Kölner Rosenmontagsumzug besucht.

Auf seinem Weg nach Berlin ist der hitchBOT auch an Hannover vorbeigekommen. Seit Freitag ist der kleine Roboter in Deutschland unterwegs, hat dafür auch extra Deutsch gelernt. In Kanada hat der kleine Roboter ebenfalls schon das Land durchquert und hat dabei ungeahnte Popularität erlangt.

dpa/sbü

Die für ihre von allein verschwindenden Bilder bekannte Fotoplattform Snapchat will einem Medienbericht zufolge frisches Geld von Investoren zu einer Bewertung von bis zu 19 Milliarden US-Dollar (16,66 Mrd Euro) heben. Damit wäre Snapchat das drittwertvollste junge Unternehmen der Welt.

18.02.2015
Medien Dokudrama über Anne Frank - Was vom Kind bleibt

Zahlreiche Bühnenstücke, Spielfilme und Dokumentationen gibt es über die Geschichte von Anne Frank, der ARD-Film „Meine Tochter Anne Frank“ von Hannah und Raymond Ley jedoch geht neue Wege. Eine TV-Kritik von Tilmann P. Gangloff.

17.02.2015

Javier Castaño, spanischer Schuhputzer, hat Twitter-Profile mit den Namen von Städten und Ländern in aller Welt angemeldet und sie den jeweiligen Stadtverwaltungen und Regierungen geschenkt. Geld wollte er nicht haben, einige Stellen zeigten sich aber dennoch erkenntlich.

17.02.2015