Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Reichelt übernimmt „Bild“-Chefredaktionen
Mehr Welt Medien Reichelt übernimmt „Bild“-Chefredaktionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 06.02.2017
„Bild“ Digital-Chef Julian Reichelt wird Vorsitzender der Chefredaktionen. Quelle: dpa
Berlin

Nach dem Abschied von „Bild“-Herausgeber Kai Diekmann (52) ordnet der Medienkonzern Axel Springer die Chefredaktion der Gruppe neu, wie Springer am Montag im Berlin mitteilte. Der 36-jährige Julian Reichelt trägt damit die übergeordnete redaktionelle Gesamtverantwortung für die „Bild“-Marke. Diekmann hatte Springer Ende Januar verlassen.

Springer verkündete zeitgleich, dass Peter Huth (47), bislang Chefredakteur der „B.Z.“ und Stellvertreter des Chefredakteurs von „Bild“, ebenfalls mit sofortiger Wirkung Chefredakteur der „Welt am Sonntag“ wird. Er tritt die Nachfolge von Beat Balzli (50) an, der Ende vergangenen Jahres seinen Wechsel als Chefredakteur der „Wirtschaftswoche“ zur Verlagsgruppe Handelsblatt angekündigt hatte. Nachfolger von Huth als Chefredakteur der „B.Z.“ wird seine bisherige Stellvertreterin Miriam Krekel (39).

Posten des Herausgebers entfällt künftig

In einvernehmlicher Zusammenarbeit mit Krekel sowie „Bild“-Chefredakteurin Tanit Koch (39) und „Bild am Sonntag“-Chefredakteurin Marion Horn (51) soll Reichelt nach den Worten von Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner dafür sorgen, „dass Print und Digital ihre eigenen Stärken selbstbewusst ausspielen und gleichzeitig stets eng verzahnt arbeiten“.

Den Posten des Herausgebers der „Bild“-Gruppe, den seit seinem Austritt aus der „Bild“-Chefredaktion Ende 2015 Diekmann innehatte, wird es nach Angaben einer Unternehmenssprecherin künftig nicht mehr geben. Als Herausgeber sei Diekmann anders als nun Reichelt nicht Teil des redaktionellen Tagesgeschäfts gewesen. Der neue Vorsitzende der „Bild“-Chefredakteure werde insbesondere auch für die Steuerung der Prozesse in den Redaktionen zuständig sein.

Von RND/epd