Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Adobe flickt gefährliche Lücke im Flash Player
Mehr Welt Medien Adobe flickt gefährliche Lücke im Flash Player
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 05.02.2014
Das Adobe-Update sollten Nutzer umgehend installieren. Quelle: Screenshot/Adobe
Berlin

Betroffen sind Flash-Versionen bis einschließlich 12.0.0.43 für Windows-Betriebssysteme und das Apple-Betriebssystem Mac OS X sowie Flash-Versionen bis einschließlich Version 11.2.202.335 für Linux-Betriebssysteme. Viele Rechner bieten den Download der aktuellen Player-Versionen 12.0.0.44 beziehungsweise 11.2.202.336 automatisch an. Sollte das nicht der Fall sein, kann die neue Flash-Software auch direkt von der Adobe-Seite heruntergeladen werden.

Diesen Download bündelt Adobe aber mit einer zweiten Software. Wer diese nicht installieren möchte, darf nicht vergessen, vor dem Klicken auf "Jetzt installieren" die zusätzlich angebotene Software abzulehnen. Das funktioniert, indem man unter "Optionales Angebot" das Häkchen entfernt.

dpa/frs

Kabel Deutschland liegt vor der Übernahme durch den Mobilfunkkonzern Vodafone weiter auf Wachstumskurs. Das im MDax notierte Unternehmen wachse und liege im Plan, sagte Unternehmenschef Adrian von Hammerstein bei der Vorlage der Zwischenbilanz am Mittwoch.

05.02.2014
Medien NDR-"Intensivstation" - Gucken Sie Radio

Böse Witze, brüllendes Gelächter: Die NDR-Radiosendung "Intensivstation" macht mit ihrem Monatsrückblick im kleinen Sendesaal Station – und ist am Donnerstag im Fernsehen zu sehen.

05.02.2014
Medien Lars Eidinger im Interview - „Für Böses gibt es kein Erbarmen“

Den meisten TV-Zuschauern ist er als „Tatort“-Mörder oder als Transvestit im „Polizeiruf 110“ bekannt. Lars Eidinger im Interview über den heutigen ARD-Film „Der Prediger“, Doppelmoral und Neid.

04.02.2014