Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Mann schießt auf Polizisten – ein Toter, sechs Verletzte
Mehr Welt Mann schießt auf Polizisten – ein Toter, sechs Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:29 04.10.2018
Einsatzkräfte der Polizei in Florence. Quelle: AP Photo/Sean Rayford
Florence

Nach Schüssen auf sieben Polizisten im US-Staat South Carolina ist ein Beamter seinen Verletzungen erlegen. Ein Verdächtiger sei nach dem Vorfall am Mittwoch im Bezirk Florence County festgenommen worden, teilten die Behörden mit. Der stellvertretende Sheriff Glenn Kirby bestätigte das Geschehen in Medienberichten. Bei dem Todesopfer handelte es sich den Angaben nach um ein Mitglied der Stadtpolizei von Florence. Zunächst hatten die Ermittler insgesamt fünf Verletzte gemeldet. Der US-Präsident äußerte sich bestürzt.

Ein Stadtsprecher sagte, die Einsatzkräfte hätten auf einen Vorfall in einem gehobeneren Viertel reagiert, als sie unter Beschuss geraten seien. Die Beamten seien teils schwer verletzt worden. Kriminaltechniker wurden an den Tatort geschickt. Weitere Informationen gab es zunächst nicht.

Trump dankt Strafverfolgungsbehörden

In Florence im Nordosten von South Carolina leben rund 37.000 Menschen. Die Stadt gehört zur Region Pee Dee, die zuletzt von Hurrikan „Florence“ heimgesucht wurde.

Gouverneur Henry McMaster twitterte, die Nachrichten aus Florence seien niederschmetternd. In den Strafverfolgungsbehörden seien selbstlose und mutige Männer und Frauen im Einsatz. Deren Handlungen seien ebenso real wie die Macht des Gebets, schrieb er und forderte die Bürger auf, an die Betroffenen zu denken. Trump teilte den Tweet McMasters online und kommentierte dazu, auch er denke an die Polizisten. Er bedankte sich bei den Mitarbeitern der Strafverfolgungsbehörden: Die Nation sei ihnen, die 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr, im Einsatz seien, für immer dankbar.

Von RND/AP