Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Luftwaffe kann Nato-Verpflichtungen nicht erfüllen
Mehr Welt Luftwaffe kann Nato-Verpflichtungen nicht erfüllen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 31.03.2018
Ein Tornado der deutschen Luftwaffe. Quelle: dpa
Berlin

Das geht nach Informationen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND, Donnerstagausgaben) aus dem zweiten Teil des Jahresrüstungsberichtes des Verteidigungsministeriums hervor, der am Mittwoch im Verteidigungsausschuss vorgestellt worden ist.

Demnach standen der Bundeswehr zum Jahresende nicht einmal mehr die 33 Tornados zur Verfügung, zu deren Abstellung sie sich im Rahmen der schnellen Einsatztruppe der Nato verpflichtet hat. Weitere 31 Tornados soll die Luftwaffe für weniger dringliche Nato-Verpflichtungen bereithalten. Laut Verteidigungsministerium liegt die Einsatzbereitschaft dieses Flugzeugtyps für Nato-Bündnisverpflichtungen bei 41 Prozent.

Ein ähnliches Bild ergibt sich für den Eurofighter. Ende 2017 waren von 128 dieser Kampfflugzeuge nur 39 einsatzbereit. Dabei hätten 82 für Nato-Bündnisverpflichtungen einsatzbereit sein müssen, allein 64 für die schnelle Einsatztruppe („High Readiness Forces“). Damit waren letztlich 48 Prozent der für Nato-Verpflichtungen vorgesehenen Eurofighter verfügbar.

Von Jörg Köpke/RND

Der mutmaßliche Dreifachmörder von Hille hat auf seiner Flucht Geld von den Konten der toten Opfer abgehoben. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft.

21.03.2018

Im Datenskandal um die britische Analysefirma Cambridge Analytica haben erste Facebook-Aktionäre Klage eingereicht. Das soziale Netzwerk habe seine Anleger zu spät über den Zugriff auf Millionen Daten informiert, so der Vorwurf. Das könnte den Aktienkurs weiter belasten.

21.03.2018

Die EU-Kommission will Internetriesen wie Google und Facebook künftig höher besteuern. Weil die Konzerne in den meisten EU-Ländern keinen festen Sitz haben, mussten sie bisher nur niedrige Abgaben zahlen. Das soll sich jetzt ändern.

21.03.2018