Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Regionalbahn rammt Traktor an Bahnübergang
Mehr Welt Regionalbahn rammt Traktor an Bahnübergang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:27 27.08.2018
Der Traktor liegt im Graben am Bahnübergang in Landesbergen. Quelle: Ole Spata/dpa
Landesbergen

Ein Regionalzug hat an einem unbeschrankten Bahnübergang in Landesbergen bei Nienburg ein Traktorgespann erfasst. Sowohl der 22 Jahre alte Traktorfahrer als auch der Zugführer wurden bei dem Zusammenstoß am Montag leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der Triebwagen, der von Nienburg Richtung Minden und Bielefeld unterwegs war, sprang aus den Schienen. Die 22 Reisenden blieben unversehrt, eine Reisende erlitt einen Schock.

Der Traktor fuhr mit einem Anhänger voller Maishäcksel über den Bahnübergang an einem Feldweg, als er von dem Zug erfasst wurde. Nach Angaben der Feuerwehr vor Ort hatte der Traktorfahrer den Zug zunächst übersehen, im letzten Moment aber zurückgesetzt. Dennoch wurde der Traktor von der Bahn gerammt, der Tank des Traktors wurde herausgerissen und ein Rad unter dem Zug mitgeschleift. Zwei Rettungshelfer, die sich zufällig in der Nähe befanden, leisteten als Erste Hilfe.

Die eingleisige Bahnstrecke, die auch für den überregionalen Güterverkehr von Bedeutung ist, wurde bis auf Weiteres gesperrt. Wie ein Feuerwehrsprecher sagte, ist die Bergung des Traktors nur mit einem Spezialfahrzeug möglich. Anstelle der Züge pendelte vorläufig ein Bus, wie ein Sprecher der Eurobahn mitteilte. Bis der Zug wieder im Gleis stehe, vergingen sicher einige Stunden. Die Höhe des Schadens konnte zunächst noch niemand beziffern.

Ende 2016 hatte ein Regionalzug ebenfalls in Landesbergen an einem unbeschrankten Bahnübergang einen Müllwagen gerammt, der Fahrer starb. Erst Monate später konnte der beschädigt neben den Gleisen stehende Zug geborgen werden.

Von RND/dpa

Wenn es um die Verteidigung geht, dann wird Europa zum Bittsteller, denn die USA sind eine große Stütze in Sachen Sicherheit. Der französische Präsident Emmanuel Macron möchte das ändern und plädiert für eine unabhängige Verteidigungspolitik.

27.08.2018

Im Handelskonflikt gab es auch Streit zwischen den USA und Mexiko, im Fokus stand das nordamerikanische Freihandelsabkommen namens Nafta. Nun haben sie eine vorläufige Einigung erzielt und wollen einen dritten Partner involvieren.

27.08.2018

Die spanischen Ermittlungen im Mordfall der getöteten Studentin Sophia L. sind abgeschlossen, nun soll ihr Leichnam nach Deutschland überführt werden.

27.08.2018