Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur Zerstörung von Kulturgütern hat dramatische Ausmaße
Mehr Welt Kultur Zerstörung von Kulturgütern hat dramatische Ausmaße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 30.12.2015
Der IS macht vor heiligen Relikten keinen Halt. Quelle: dpa
Paris

Die Zerstörung archäologischer Stätten im Nahen Osten hat nach Darstellung des Unesco-Welterbezentrums dramatische Ausmaße angenommen. "Es wird in einem bislang einzigartigen Ausmaß zerstört und geplündert", sagte Direktorin Mechtild Rössler in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur in Paris.

Die illegalen Ausgrabungen in Syrien und im Irak seien dramatisch. Satellitenbilder zeigten, dass die antiken Stätten mittlerweile "wie ein Schweizer Käse" aussähen. Dadurch verschwinde nicht nur bedeutendes Kulturerbe. "Auch ein Teil der Geschichte geht dadurch verloren", sagte Rössler.

Die Kulturgüter würden vermutlich über den Libanon oder die Türkei nach Westeuropa geschmuggelt, in die Golfstaaten oder nach Nordamerika. Die Gefahr bestehe, dass illegal ausgeführte Objekte für die nächsten zehn Jahre verschwänden. "Wir können viel tun, nur brauchen wir dazu die Hilfe aller", kritisierte die deutsche Geowissenschaftlerin. Die Unesco sei nur so stark, wie die Staaten sie stark haben wollen. 

Rössler war in diesem Jahr zur Direktorin des Unesco-Welterbezentrums ernannt worden.

dpa

Kultur Besuch beim Mumienrestaurator - Finden Sie Mumien nicht gruselig, Herr Klocke?

Jens Klocke aus Hildesheim ist freiberuflicher Restaurator. Sein Schwerpunkt: Mumien und Grabausstattung. Den 41-Jährigen faszinieren die einbalsamierten Toten als Botschafter früherer Zeiten. "Sie erzählen von sich und gleichzeitig über uns, über unsere eigene Endlichkeit", sagt der Mumien-Fachmann.  

30.12.2015
Kultur Rafael Seligmann über die Neuauflage von "Mein Kampf" - „Dieses Buch entlarvt sich sofort“

Bislang war der Neudruck von "Mein Kampf" in Deutschland blockiert, doch ab 1. Januar wird die Publikation möglich. Die Neuauflage findet nun Unterstützung von ungewöhnlicher Stelle: Rafael Seligmann, dessen Eltern einst vor den Nazis geflohen sind, wünscht der Neuauflage große Verbreitung. Ein Interview mit HAZ-Redakteur Daniel Alexander Schacht. 

Daniel Alexander Schacht 02.01.2016

Die Ein-Mann-Armee ist wieder im Anmarsch: Michael Moore will mit einem neuen Film die USA retten – mit den besten Ideen aus Italien, Finnland und Deutschland. Die Botschaft des Filmemachers: Amerika kann noch viel lernen von Europa.

Stefan Stosch 29.12.2015