Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur Disney plant weiteren "Star Wars"-Film
Mehr Welt Kultur Disney plant weiteren "Star Wars"-Film
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:53 08.07.2015
In den ersten drei "Star Wars"-Filmen wurden "Han Solo" von Harrison Ford (r.) gespielt (Szene aus "Die Rückkehr der Jedi-Ritter", zusammen mit Mark Hamill als Luke Skywalker und Carrie Fisher als Prinzessin Leia Organa) Quelle: dpa/Fox
Los Angeles

Fans der "Star Wars"-Figur Han Solo können sich freuen: Das Disney-Studio hat am Dienstag einen Spin-Off-Film rund um den Schmuggler aus der Weltraum-Saga angekündigt. Das Erfolgs-Duo Chris Miller und Phil Lord ("The Lego Movie", "21 Jump Street") wird die Regie übernehmen, wie das Filmportal "Starwars.com" berichtete.

Lawrence Kasdan, Verfasser zahlreicher "Star Wars"-Drehbücher, soll gemeinsam mit seinem Sohn Jon das Drehbuch schreiben. Der noch titellose Film soll im Mai 2018 in die Kinos kommen. Erzählt wird die Geschichte des jungen Han Solo, wie er zum Schmuggler und Dieb wird.

Eine große Fangemeinde

Den Hauptdarsteller gab Disney noch nicht bekannt. Harrison Ford war 1977 durch seinen ersten Auftritt als Han Solo berühmt geworden. Der nun 72-jährige Schauspieler kehrt ab Mitte Dezember im siebten Film der "Star Wars"-Serie mit dem Untertitel "Das Erwachen der Macht" unter der Regie von "Star Trek"-Regisseur J.J. Abrams auf die Leinwand zurück.

"Star Wars" ist eine der bekanntesten und lukrativsten Filmreihen mit einer großen Fangemeinde. Nach den ersten drei Filmen in den 70er und 80er Jahren drehte Schöpfer George Lucas ab 1999 drei weitere Streifen, in denen die Vorgeschichte erzählt wurde. Lucas verkaufte seine Produktionsfirma inzwischen an den Disney-Konzern.

dpa

Kultur Wissenschaft ganz einfach - Yogeshwar im Literarischen Salon

Am Montagabend diskutierte TV-Moderator Ranga Yogeshwa zusammen mit dem Mitbegründer des Wissenschafts-Onlinemagazins "Substanz", Georg Dahm, darüber, wie es gelingen kann, Laien komplexe wissenschaftliche Sachverhalte möglichst einfach zu vermitteln.

07.07.2015

Theater zum Fremdschämen und zum Träumen: "Low Pieces" von Xavier Le Roy und "By Heart" von Tiago Rodrigues sorgen beim Festival Theaterformen dafür, dass die Zuschauer recht viel zu tun haben. Manchmal wird es dabei auch ungemein lächerlich.

Ronald Meyer-Arlt 07.07.2015

Hollywood-Produzent Jerry Weintraub, der Filme wie "Ocean's Eleven" produzierte und Showgrößen wie Frank Sinatra managte, ist tot. Weintraub wurde 77 Jahre alt. Sein plötzlicher Tod löste in Hollywood Bestürzung und Trauer aus. "Heute ist unser Freund gestorben", schrieb etwa Schauspieler George Clooney.

07.07.2015