Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur Herrenhaus des großen Gatsby ist Geschichte
Mehr Welt Kultur Herrenhaus des großen Gatsby ist Geschichte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:13 20.04.2011

Das Herrenhaus bei New York, das F. Scott Fitzgerald zu seinem Klassiker „Der große Gatsby“ inspiriert haben soll, steht nicht mehr. Bagger beendeten nach einem Bericht des „Wall Street Journals“ am Dienstag den dreitägigen Abriss des gut ein Jahrhundert alten Hauses auf der Insel Long Island.

Die Villa hatte dem Journalisten Herbert Bayard Swope gehört, der zu den ersten Trägern des Pulitzer-Preises zählt. Anfang des vergangenen Jahrhunderts hatte er auf seinem Anwesen illustre Partys gefeiert, auch mit den Fitzgeralds. Dort soll dem Schriftsteller die Inspiration für seinen großen Roman gekommen sein. Das Haus war 2005 für 28 Millionen Dollar (heute 19,5 Millionen Euro) auf dem Markt.

Der jetzige Eigentümer will an der Stelle fünf neue Häuser bauen, jedes zehn Millionen Dollar wert.

dpa

Movimentos akademisch: Das Wolfsburger Festival startet nicht mit den Stars von heute, sondern von morgen. Seit einem halben Jahr bereiten rund 100 Kinder und Jugendliche unter professioneller Anleitung in der Movimentos-Akademie ein Projekt vor, das insgesamt dreimal zur Aufführung kommen wird. Dabei geht es um viel mehr als nur um Tanz.

19.04.2011

Schwere Kost ist Richard Wagners Ring. Jetzt gibt es Teil Zwei des Dramas um die Nibelungen im Opernhaus Hannover. Das Bühnenbild erinnert manchmal eher an Gotham City.

19.04.2011

Weltweit wird gegen die Inhaftierung des berühmten chinesischen Künstlers und Regimekritikers Ai Weiwei protestiert. Die Rufe nach Freilassung verhallen in Peking aber ungehört. Das Regime sieht nur eine Einmischung in innere Angelegenheiten.

17.04.2011