Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur Britischer Geheimdienst spionierte Doris Lessing aus
Mehr Welt Kultur Britischer Geheimdienst spionierte Doris Lessing aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 21.08.2015
Doris Lessing sechs Jahre vor ihrem Tod in 2007. Quelle: dpa
London

Literaturnobelpreisträgerin Doris Lessing wurde mehr als 20 Jahre lang vom britischen Inlandsgeheimdienst ausspioniert. Wie aus Akten hervorgeht, die das britische Nationalarchiv am Freitag veröffentlichte, hörten die Spione zwischen 1943 und 1964 Lessings Telefon hab, überwachten ihren Briefverkehr und verfolgten ihre Reisen. Der Geheimdienst befand damals, Lessings Sympathien für den Kommunismus grenzen an "Fanatismus", sie sei "unverantwortlich in ihren Äußerungen".

Lessing, die 1919 im Iran geboren und im britischen Südrhodesien (heute Simbabwe) aufgewachsen war, trat während des Zweiten Weltkriegs der Kommunistischen Partei bei. Sie siedelte nach Großbritannien über und heiratete den deutschen Exil-Kommunisten Gottfried Lessing. 1956 verließ sie die Partei. 2007 bekam sie den Nobelpreis für Literatur. Lessing starb 2013 im Alter von 94 Jahren.

dpa

Kultur Industriemuseum - So klingt die Arbeit

Im Rahmen des EU-Projektes „Work with Sounds“ sammelt etwa das Industriemuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) seit zwei Jahren gemeinsam mit fünf weiteren europäischen Museen Klänge der Arbeit. Hören Sie hier einige Beispiele.

Ronald Meyer-Arlt 23.08.2015
Kultur Frei.Wild will Image loswerden - Rock gegen Rechts

Kann ein Shitstorm reinigend sein? Auf jeden Fall. Er kann aber auch einkalkuliert sein. „Warum wir Ross und Reiter nennen!!!“, so beginnt der neue, seitenlange Text der Band Frei.Wild. Am Wochenende hatten sich die Musiker mit einem Artikel auf ihrer Facebook-Seite eindeutig gegen Rassismus positioniert.

19.08.2015

Der kanadische Astronaut Chris Hadfield hat für sein neues Album einen Raum gefunden, der einzigartiger nicht sein könnte: den Weltraum. Nicht nur Kritiker werden behaupten können, es sei nicht von diesem Planeten. Der singende Astronaut landete bereits mit seiner Version von David Bowies "Space Oddity" einen Youtube-Hit.

Dirk Schmaler 19.08.2015