Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur Auch der Mond hört Alan Parsons
Mehr Welt Kultur Auch der Mond hört Alan Parsons
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 27.08.2015
Von Uwe Janssen
Alan Parsons Live Project auf der Parkbühne.  Quelle: von Ditfurth
Hannover

"Damned if I do", "Don't answer me", "Lucifer", "Turn of a Friendly Card", "Prime Time", "Games People play" und natürlich "Eye in the Sky": da kommt schon eine Menge zusammen, wenn der britische Hitproduzent seine Trümpfe auspackt. 2000 Menschen sind fröhlich bis selig, Musikgeschichte ist das, ja, tatsächlich. Das klingt besser als Nostalgiekonzert für alte Leute. Aber auch das kann den Parsons-Fans schnurzegal sein.

Was sie sehen, ist ein launiger, musikalisch inspirierter Vortrag, mehr als die 100 Minuten, die Parsons sonst zu spielen pflegt. Sie geben sogar eine Extrazugabe. Und über allem wacht bei feinstem Sommerwetter der Mond. Ein bisschen kitschig. Aber trotzdem schön. So wie der ganze Abend.

Kultur Pastorin Julia Koll im Interview - „Die Kirchenorgel hat ausgedient“

Das Kloster Loccum veranstaltet eine Tagung zum Thema Jazz und Kirche. Warum eigentlich? Das erklärt Pastorin und Studienleiterin für Theologie und Ethik an der Evangelischen Akademie Loccum, Julia Koll, im Interview mit HAZ-Redakteur Stefan Arndt.

26.08.2015
Kultur Gericht muss entscheiden - Wem gehört der Song "Happy Birthday"?

Wem gehört der Klassiker "Happy Birthday to You"? Das beliebte Geburtstagsständchen bringt dem amerikanischen Musik-Riesen Warner jedes Jahr zwei Millionen Dollar ein. Jetzt soll ein US-Gericht entscheiden, ob er der Konzern überhaupt gehört.

24.08.2015
Kultur Simone Kermes in der Staatsoper - „Wenn alles klappt, ist es der Hammer“

Warum Koloraturen Angst machen und Dirigieren Männersache ist: Star-Sopranistin Simone Kermes spricht mit HAZ-Redakteur Stefan Arndt über die Gala zur Spielzeiteröffnung an der Staatsoper Hannover.

Stefan Arndt 23.08.2015