Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur Gerhard Richter zeigt neue Bilder
Mehr Welt Kultur Gerhard Richter zeigt neue Bilder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 25.02.2015
Der Maler Gerhard Richter mit dem Bild Ella. Es wird im Albertinum in Dresden gezeigt. Quelle: dpa
Dresden

Richter nennt die vier neuen großformatigen Ölgemälde  „Abstrakte Bilder“. Sie gehen auf Fotografien eines Häftlings aus dem Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau zurück. „Das Thema hat mich schon früher beschäftigt“, sagte Gerhard Richter am Mittwoch in Dresden. Er hatte bei der Umgestaltung selbst Hand angelegt.

Mit der neuen Schau wolle er eine „getragene Stimmung“ vermitteln. „Wie ein Musiker, der Instrumentalmusik schreibt.“ Die Werke, die im Vorjahr entstanden, sind ab Sonnabend, 28. Februar, erstmals öffentlich zu sehen. Der 83-jährige Maler und Grafiker, dessen Werke zu den teuersten der Gegenwartskunst zählen, stammt aus Dresden.

dpa

Kultur Krimi und bildenede Kunst - Kunstverein Wolfsburg zeigt Crime Art

Der Kunstverein Wolfsburg zeigt ab Freitag in einer Ausstellung Crime Art. Sie setzt sich mit den Wechselbeziehungen zwischen Krimi und bildender Kunst auseinander. Zu sehen sind unter anderem ein weinender Putin von Fehmi Baumbach und ein mexikanischer Zigarettenschmuggler des Mexikaners E.S. Mayorga.

25.02.2015

Die Geigerin Friederike Starkloff ist erst 24 Jahre alt und dennoch seit Anfang Januar die neue Konzertmeisterin in der NDR Radiophilharmonie. Sie ist die Nachfolgerin des pensionierten Primarius Volker Worlitzsch.

Jutta Rinas 25.02.2015
Kultur Kulturbesitz auf Herausgabe verklagt - Der unerledigte Welfenschatz

Vor einem Jahr hatte die sogenannte Limbach-Kommission geurteilt, dass der Welfenschatz kein NS-Raubgut sei. Doch jetzt gibt es wieder Streit um den Schatz aus dem Braunschweiger Dom, der vorübergehend in Hannover lagerte.

Johanna Di Blasi 24.02.2015