Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Kultur Auf der A40 rollen nach „Still-Leben“ wieder Autos
Mehr Welt Kultur Auf der A40 rollen nach „Still-Leben“ wieder Autos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 19.07.2010
Die Tische sind weggeräumt, der Verkehr rollt inzwischen wieder. Quelle: afp

Die Autobahn 40 ist nach der langen Sperrung für das Kulturfest „Still-Leben“ wieder frei für den gewohnten Alltag mit Stau. Gegen 5.15 Uhr am Montagmorgen seien die letzten Zufahrten freigegeben worden, teilte die Polizei in Dortmund mit.

Nach dem spektakulären Kulturhauptstadtprojekt erwartet die Polizei nun wieder den ganz normalen Berufsverkehr auf dem vielbefahrenen Ruhrschnellweg. Am Sonntag waren mehr als drei Millionen Radfahrer und Fußgänger zwischen Duisburg und Dortmund über die Autobahn flaniert. Manche Besucher legten Teile der 60-Kilometer- Strecke auch mit Inlineskates zurück; andere ließen sich an einem der 20.000 Biergartentische nieder.

Von Taubenfreunden über Tanzformationen bis hin zu Schachclubs und Fußballfans waren völlig verschiedene Gruppen vertreten. Nach dem großen Erfolg wird über eine Wiederholung des Festes nachgedacht.

Kultur Als Preußen die Luft anhielt - Vor 200 Jahren starb Königin Luise

Vor 200 Jahren starb Königin Luise im Alter von nur 34 Jahren. 
Sie war Königin der Herzen, Mutter der Nation – und ein echter Popstar.
 Warum war diese junge Frau so beliebt? Eine Spurensuche.

Kristian Teetz 18.07.2010

Fahrrad-Stau auf der A 40: Beim Kulturvolksfest „Still-Leben“ mussten viele Radfahrer am Sonntag auf der gesperrten Ruhrgebietsautobahn wegen großen Andrangs absteigen und schieben. Auch auf der „Tischspur“ ging es für die Flaneure oft nur noch zentimeterweise voran.

19.07.2010

Oscar-Preisträger Sean Penn will einen Film über den legendären kalifornischen Surfer Dorian „Doc“ Paskowitz drehen. Wie das US-Branchenblatt „Variety“ berichtet, steht Penn als Produzent bereits fest.

18.07.2010