Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Kind hängt an Balkonbrüstung: Paris feiert Retter als „Spiderman“
Mehr Welt Kind hängt an Balkonbrüstung: Paris feiert Retter als „Spiderman“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 28.05.2018
Mutiger „Spiderman“: Ein Mann aus Paris rettet ein Kind von einer Balkonbrüstung. Quelle: dpa
Paris

Geistesgegenwärtig handelt der junge Mann, als er das Kind an der Balkonbrüstung im vierten Stock eines Pariser Mehrfamilienhauses hängen sieht. In Sekundenschnelle hangelt er sich an der Fassade von Etage zu Etage und schafft es, den kleinen Jungen in Sicherheit zu bringen. Mit seiner Tat wird er nun als „Spiderman von Paris“ gefeiert.

Mamoudou Gassama ist der echte Name des Mannes, der mit seiner Kletteraktion am Sonnabend wohl das Leben des Kleinkindes rettete. Nach ersten Ermittlungen war der Junge allein zuhause und anscheinend auf das Balkongeländer geklettert.

Gassama, ein 22-jähriger Zuwanderer aus Mali, habe nicht lange nachgedacht, als er den Ernst der Situation erkannte. „Ich hörte viele Leute schreien. Ich bin losgerannt, um zu sehen, was ich machen kann. Ich bekam einen Balkon zu fassen und bin dann einfach so hochgeklettert, Gott sei Dank habe ich ihn gerettet“, sagte der Westafrikaner, der ohne Aufenthaltsgenehmigung in Frankreich lebte.

Videoaufnahmen, die sich auf Twitter verbreiten zeigen, wie sich der 22-Jährige in Sekundenschnelle an der Fassade von Balkon zu Balkon empor hangelt, wo sich das Kind an der Außenseite eines Geländers festklammert. Gassama ist in Paris zum Volkshelden avanciert, nachdem er das Kleinkind gerettet hat.

Emmanuel Macron trifft im Elysee-Palast Mamoudou Gassama, der ein Kleinkind an einem Balkon im vierten Stock eines Wohnhauses gerettet hat. Quelle: dpa

Am Montagvormittag wurde der Klettermax von Staatspräsident Emmanuel Macron empfangen, wie die Nachrichtenagentur AFP meldete. Dort bekam er ein Zertifikat für Courage und Einsatz, unterzeichnet vom Pariser Polizei-Präfekt Delpuech, überreicht. In sozialen Medien wird Mamoudou Gassama als „Spiderman aus dem XVIII.“ gefeiert, in Anspielung auf den Filmhelden und den 18. Pariser Stadtbezirk.

Bürgermeisterin Anne Hidalgo dankte dem Retter und teilte auf Twitter mit, die Stadt Paris werde ihm dabei helfen, sich in Frankreich niederzulassen. Für den Vater des Jungen wird die Geschichte ein Nachspiel haben: Ihm drohen laut AFP wegen Vernachlässigung der Aufsichtspflicht bis zu zwei Jahre Gefängnis und 30.000 Euro Buße.

Von RND/dpa

Die SPD fordert von der Kanzlerin mehr Aufklärung in der Bamf-Affäre. Weder sie noch ihr Innenminister hätten bisher Erhellendes beigetragen. Auch der ehemalige Chef der Behörde rückt in den Fokus der Debatte.

28.05.2018

Gesünderes Essen und mehr Betreuer: Viele Eltern wünschen sich nicht die kostenfreie Kita, sondern sind sogar bereit für mehr Qualität in der Kinderbetreuung tiefer in die Tasche zu greifen. Das geht aus der Bertelsmann-Studie „Eltern-Zoom“ hervor.

28.05.2018

In Niedersachsen kann es von Montag an zu schweren Unwettern mit teils heftigen Regenfällen kommen. Diese könnten örtlich sogar Überschwemmungen verursachen. Für die Region Hannover hat der Deutsche Wetterdienst eine Vorabwarnung für Dienstag veröffentlicht.

28.05.2018