Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Streit zwischen Meghan und Kate? Der Palast bezieht Stellung
Mehr Welt Streit zwischen Meghan und Kate? Der Palast bezieht Stellung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 05.12.2018
Was ist da los zwischen Kate und Meghan? Nun hat der Kensington Palace einen Streit wegen des Umgangs mit Bediensteten dementiert. Quelle: Joe Giddens/dpa
London

Der anstehende Auszug von Prinz Harry und Herzogin Meghan hat die Gerüchte um Streit zwischen den Herzoginnen Kate und Meghan noch angefeuert: Den Grund dafür, dass das Paar, das nächstes Jahr sein erstes Kind erwartet, aus dem Kensington Palace in London in ein Cottage nach Windor ziehen will, sehen viele in einem Zwist zwischen den beiden Ehefrauen. Denn dann sind die beiden royalen Paare keine direkten Nachbarn mehr, wie zurzeit noch.

Nun hat der Kensington Palace sich zu einem seltenen Statement gegenüber „People“ hinreißen lassen. Normalerweise lässt der königliche Hof solche Gerüchte unkommentiert. So waren Gerüchte aufgekommen, dass Kate mit Meghan geschimpft hatte, weil die mit deren Personal schlecht umgegangen sei. Das dementierte der königliche Palast jetzt. „Das ist nie passiert“, sagte demnach ein Sprecher des Kensington Palace.

Zu dem Gerücht, dass Meghan bei ihrer Hochzeit Kate zum Weinen gebracht hatte, sagte der Sprecher jedoch nichts.

Von RND/hsc

Der Istanbuler Generalstaatsanwalt hat im Fall des ermordeten saudischen Regierungskritikers Jamal Khashoggi Haftbefehle für zwei hochrangige saudische Beamte ausgestellt. Einer von beiden sei Saud al-Kahtani, einer der engsten Berater von Kronprinz Mohammed bin Salman.

05.12.2018

In Erfurt sackte plötzlich eine Straße ein. Es entstand ein mehr als drei Meter tiefes Loch, zum Teil verschwanden Pflastersteine sogar ganz in der Erde. Die Gefahr ist noch nicht gedämmt.

05.12.2018

Nach dem gewaltsamen Tod zweier junger Mädchen in Israel haben Tausende Menschen in Tel Aviv gegen Gewalt gegen Frauen demonstriert. An den Protesten beteiligten sich religiöse und nicht religiöse Israelis, Juden und Araber.

05.12.2018