Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Kein Dschungelcamp? Frau von verstorbenem „Malle-Jens“ sagt offenbar ab
Mehr Welt Kein Dschungelcamp? Frau von verstorbenem „Malle-Jens“ sagt offenbar ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:35 26.11.2018
Der verstorbene Jens Büchner und seine Frau Daniela. Quelle: dpa
Hannover

Etwa 30 Gäste haben bei der Trauerfeier für Jens Büchner von ihrem „Malle-Jens“ Abschied genommen. Der TV-Star war am vorvergangenen Samstag verstorben und hatte seitdem die Schlagzeilen bestimmt.

Zuletzt war immer wieder auch Daniela Büchner, die Frau von „Malle-Jens“, in den Blickpunkt der Berichterstattung gerückt. Gerüchten zufolge sollte sie im Januar 2019 ins Dschungelcamp einziehen. Und damit ihren Mann folgen, der bei der Auflage von 2018 im Dschungel gewesen war.

Nun soll der Aufenthalt im RTL-Dschungelcamp aber auf 2020 verschoben werden. Das berichtet die „Bild-Zeitung“. Für Daniela Büchner soll stattdessen die Bob-Olympiasiegerin Sandra Kiriasis nachrücken. Außerdem, so die „Bild“ steht Schauspielerin Doreen Dietl (bekannt aus SOKO 5113) vor einer Teilnahme am Dschungelcamp.

Von RND

Ska Keller für die Grünen zum zweiten Mal als Spitzenkandidatin in die Europawahl. Im RND-Interview verrät sie, warum es dieses Mal besser laufen soll und was für Europa auf dem Spiel steht. Außerdem teilt hart gegen CSU-Spitzenmann Manfred Weber aus.

26.11.2018

Betriebsrentner erleben zu Beginn ihres Ruhestandes eine böse Überraschung: Sie müssen seit einer Reform 2004 deutlich mehr Krankenkassen-Beiträge zahlen als erwartet. Jetzt macht die Union Druck, damit Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) für eine Korrektur Steuergelder zur Verfügung stellt.

26.11.2018

Für Tokio Hotel geht es im Jahr 2019 mal wieder auf Tour. Auch in einigen deutschen Städten macht die Band um Tom Kaulitz Halt.

25.11.2018